Hexen aus der Vorstadt

CSFR 1990, Regie: Drahomira Kralova, mit Lucie Cechova, Tereza Fliegerova, MarieTomasova 88 Min., empfohlen ab 6 Jahre

Die Hexen,das sind zwei Mädchen Veronika und Petra, die mit ihren Eltern in der häßlichen Satelitenstadt leben.
Farbe bringt einzig nur der Garten mit dem kleinen Häuschen der beiden alten Damen, Emma und Lida.
Durch Zufall stoßen die Mädchen auf ein altes Koch und Zauberbuch mit dem sie versuchen wollen den Garten zu retten. Doch auf der Suche nach dem richtigen Spruch, passiert noch so allerlei: Vaters Minikarpfen verwandelt sich in einen Riesenfisch, Kater Miki wird zum Tiger, ein Hund zur Ratte und ein Bekannter zum Bären. Das sorgt natürlich für Aufregung.
Als die Freundinnen erfahren, dass ihr Spielplatz einem weiteren Hochhausblock weichen soll, sind sie sich einig: Das muss verhindert werden! Mit Phantasie und natürlich auch Magie setzen die pfiffigen Hexen alles daran, das Grundstück der alten Damen vor dem Abriss zu schützen und somit den Bürokraten und Profithaien Paroli zu bieten.

Pressezitate:
"HEXEN AUS DER VORSTADT, der letzte staatlich finanzierte Kinderfilm der CSFR, versammelt alles, was die Kinderfilme der ehemaligen CSSR weltberühmt machte: Einfallsreichtum, kindgerechte Erzählweise und hemmungslose Fabulierlust. Mit genial einfachen Tricks spricht Drahomirá Králová die Fantasie ihres kindlichen Publikums an; sie benötigt dazu keine teuren Effekte ŕ la Hollywood, sondern macht dank einfacher Schnitte aus kleinen Tieren große Monster. Eine Stärke des Films ist die Führung der Mädchen, die bei den Dreharbeiten erst viereinhalb bzw. fünf Jahre alt waren und doch derart unbefangen vor der Kamera agieren, als sei sie gar nicht vorhanden."
(Lutz Gräfe, film-dienst 18/93)

"Liebenswürdiges, ökologisch angehauchtes Märchen, das durch Einfallsreichtum und Fabulierlust überzeugt und das Selbstvertrauen von Kindern stärken kann.”
(film-dienst 18/93)

"Der witzige Hexen-Film, der sich an die jüngsten Kinobesucher richtet, besticht vor allem durch die kindgerechte Fabel mit ihren überraschenden Wendungen und phantastischen Einfällen."
(filmecho 35/1993)

"Die Arbeit mit den Kinderdarstellerinnen ist der Regisseurin außerordentlich gut geglückt. Die lebhafte und humorvolle Atmosphäre des Films sorgt dafür, dass er nie langweilig wird. Positiv hervorheben möchte die Jury, dass schon ganz kleine Kinder - genauso wie Ältere und Erwachsene - ihren Spaß an dem Film haben können."
(Begründung der Jury, 18. Int. Kinderfilmfestival in Frankfurt/M. 1992)


Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...


40 Jahre Kinowerkstatt !
Di. 17. Oktober:
Rudolf Thome war zu Gast!

Zwei Filme von ihm am Wochenende:



und..



..mit Bruno Ganz, Hans Zischler !

----------------


...coming soon!



----------------



-------------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------


Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
-------------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------


...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!

--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
 seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:










------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!