Der verlorene Schatz der Tempelritter

Originaltitel: Tempelridderernes skat, Dänemark, 2006; Regie: Kasper Barfoed;Drehbuch: Søren Frellesen, Philip Lazebnik; Kamera: Jan Richter-Friis; Schnitt: Kasper Leick; Musik: Jeppe Kaas; Darsteller: Julie Grundtvig Wester, Nicklas Svale Andersen Christian Heldbo Wienber, Frederikke Thomassen, Peter Gantzler, Ulf Pilgaard, Kurt Ravn, Birgitte Simonsen u.a. BJF-Empfehlung: ab 8 Jahren, FSK: ab 6. Stichworte: Abenteuerfilm, Freundschaft Länge: 85 Minuten, Spielfilm Farbe dtF

Auf der dänischen Insel Bornholm will die zwölfjährige Katrine bei ihrem Vater die Sommerferien verbringen. Sie kommt im Laufe der Zeit einem uralten Geheimnis auf die Spur. Das Vermächtnis der Kreuzritter, ein legendärer Schatz aus dem 13. Jahrhundert, befindet sich angeblich auf der Insel. Gemeinsam mit ihren Freunden, dem Sportler Mathias und Nis, dessen großes Hobby Geschichte ist, macht sie sich auf die Suche. Kaum verdächtigen sie den Pfarrer, Mitglied eines Geheimbundes zu sein, beobachten sie, wie dieser von düsteren Gestalten nachts von einer Klippe gestürzt wird. Höchste Vorsicht ist also angebracht für das weitere Vorgehen. Während ihre Eltern nichts von den Ausflügen ihrer Kinder ahnen, scheuen diese sich nicht vor waghalsigen Erkundungstouren bei Tag und bei Nacht. Doch der Bund der Männer in den Kutten wird auf sie aufmerksam: Katrine, Mathias und Nis drohen deren Pläne zu durchkreuzen.

Kurzweilig und mit einer guten Portion Spannung erzählt Regisseur Kaspar Barfoed die Geschichte eines klassischen Abenteuerfilms – Verfolgungsjagden auf dem Fahrrad, Ausflüge in düstere Katakomben sowie ein Segelboottrip bei Nacht inbegriffen. Katrine und ihre Freunde sind bei ihren Nachforschungen den Erwachsenen immer eine Nasenlänge voraus und können ihren Eltern beweisen, was wirklich in ihnen steckt. Vor allem Katrine wächst über sich hinaus: traute ihr Vater ihr am Anfang noch recht wenig zu, so erkennt er am Schluss endlich, wie selbstständig und mutig seine Tochter ist.

„Der verlorene Schatz der Tempelritter“ wurde 2006 im Wettbewerb des Internationalen Kinderfilmfestivals Lucas gezeigt.


Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...


40 Jahre Kinowerkstatt !
Di. 17. Okt. 20 Uhr:
Rudolf Thome zu Gast!




----------------


...coming soon!



----------------



-------------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------


Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
-------------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------


...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!

--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
 seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:










------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!