Winky will ein Pferd

(NL/B, 2005), Regie: Mischa Kamp; Darsteller: Ebbie Tam, Aaron Wan, Hanyi Han; Länge: 88 Minuten. Altersempfehlung: ab 5 Jahren.

Winky Wong ist sechs Jahre alt und vor kurzem mit ihrer Mutter aus China in eine holländische Kleinstadt gekommen, wo ihr Vater seit einiger Zeit ein Chinarestaurant betreibt. Der Anfang in der neuen Heimat ist ziemlich hart. Winky muss die fremde Sprache lernen und versuchen neue Freunde zu finden. Nach einem nicht sehr erfreulichen ersten Schultag stößt sie ganz zufällig auf ein hübsches Pony, das sie von nun an täglich besucht. Leider teilen ihre Eltern Winkys neue Leidenschaft nicht.

Als das Pferdchen krank wird und eingeschläfert werden muss, kennt Winky nur ein Ziel: Sie will ein eigenes Pferd zum Liebhaben und sie will es behalten dürfen. Während sie genau weiß, dass ihre Eltern in diesem Punkt nicht mit sich reden lassen, keimt eine ganz bestimmte Hoffnung in ihr auf, als sie in der Schule zum ersten Mal von einem alten bärtigen Mann hört, der auf einem Pferd reitet und den Kindern Geschenke bringt: Der Heilige Nikolaus wird ihren Wunsch bestimmt erfüllen, wenn sie "lieb" ist und alles richtig macht. Eifrigst hilft sie ab sofort dem Vater im Restaurant, ihr Holländisch verbessert sich erstaunlich schnell und bei den Vorbereitungen auf den Nikolaustag in der Schule bastelt und singt sie leidenschaftlich mit.

Die Überzeugung, dass der Nikolaus ihr ein Pferd bringen wird, wächst von Tag zu Tag, auch wenn die anderen Kinder skeptisch sind. Aber Winky ist ein Mädchen, das unbeirrbar an seine Träume glaubt. Als der ersehnte Tag im Dezember schließlich gekommen ist und Winky vom Nikolaus bloß ein Plüschtier erhält, ist sie tief enttäuscht. Ihre Stimmung ändert sich sofort, als sie auf dem Schulhof ein großes weißes Pferd sieht, dessen Strick ausgerechnet an ihrem eigenen Fahrrad befestigt ist. Aufsteigen und nach Hause reiten ist da eins. Doch nun fangen die Probleme mit dem Wünschen erst richtig an.


Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...


40 Jahre Kinowerkstatt !
Di. 17. Oktober:
Rudolf Thome war zu Gast!

Zwei Filme von ihm am Wochenende:



und..



..mit Bruno Ganz, Hans Zischler !

----------------


...coming soon!



----------------



-------------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------


Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
-------------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------


...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!

--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
 seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:










------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!