Die Entbehrlichen

(Deutschland 2009) von Andreas Arnstedt mit André M. Hennicke, Steffi Kühner, Mathieu Carriére, Ingeborg Westphal, ausgezeichnet mit einem Verleihförderpreis. Wie oft hat sich der 12-jährige Jakob schon gewünscht, sein Vater Jürgen wäre nicht mehr da. Jeden Job hat er verloren, das ganze Geld versoffen und ständig streitet er sich mit seiner Mutter Silke. Nach einem heftigen Streit, wird Silke mit starken Verbrennungen eingeliefert. Sie will weg aus der Familie – und lässt Jakob und Jürgen einfach allein. Die Verzweiflung treibt den Vater in einen tragischen Tod. Aus Angst, in ein Heim zu kommen, versucht Jakob, Jürgens Tod zu verbergen. Nur seinen Freunden vertraut er sich an. Die Jury: "'Die Entbehrlichen' ist ein Schauspielerfilm durch und durch, der vom Herzblut des Regisseurs und der Spielfreude des engagierten und gut geführten Ensembles lebt. In seinen stärksten Momenten ist der Film glaubhaft, direkt und berührend und erzählt in menschlicher, warmer und überraschender Art und Weise vom Leben, Glück und Leid einer Familie im Schatten der Gesellschaft. Besonders hervorzuheben ist die Leistung des jungen Schauspielers Oscar Böckelmann."

(Deutschland 2009) von Andreas Arnstedt mit André M. Hennicke, Steffi Kühner, Mathieu Carriére, Ingeborg Westphal, ausgezeichnet mit einem Verleihförderpreis. Wie oft hat sich der 12-jährige Jakob schon gewünscht, sein Vater Jürgen wäre nicht mehr da. Jeden Job hat er verloren, das ganze Geld versoffen und ständig streitet er sich mit seiner Mutter Silke. Nach einem heftigen Streit, wird Silke mit starken Verbrennungen eingeliefert. Sie will weg aus der Familie – und lässt Jakob und Jürgen einfach allein. Die Verzweiflung treibt den Vater in einen tragischen Tod. Aus Angst, in ein Heim zu kommen, versucht Jakob, Jürgens Tod zu verbergen. Nur seinen Freunden vertraut er sich an.
Die Jury: "'Die Entbehrlichen' ist ein Schauspielerfilm durch und durch, der vom Herzblut des Regisseurs und der Spielfreude des engagierten und gut geführten Ensembles lebt. In seinen stärksten Momenten ist der Film glaubhaft, direkt und berührend und erzählt in menschlicher, warmer und überraschender Art und Weise vom Leben, Glück und Leid einer Familie im Schatten der Gesellschaft. Besonders hervorzuheben ist die Leistung des jungen Schauspielers Oscar Böckelmann."



Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...


40 Jahre Kinowerkstatt !
Di. 17. Oktober:
Rudolf Thome war zu Gast!

Zwei Filme von ihm am Wochenende:



und..



..mit Bruno Ganz, Hans Zischler !

----------------


...coming soon!



----------------



-------------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------


Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
-------------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------


...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!

--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
 seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:










------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!