Sin City

von Robert Rodriguez mit Bruce Willis, Clive Owen, Jessica Alba, Rosario Dawson, Benicio Del Toro, Mickey Rourke, Brittany Murphy, Elijah Wood, Josh Hartnett, Jaime King - FSK: keine Jugendfreigabe - Länge: 124 min. FSK ab 18.

Sin City ist eine Adaption des gleichnamigen Comics von Frank Miller aus dem Jahr 2005. Mit konsequenter Ästhetik erzählt Sin City eine moralische Geschichte. Regie führten Robert Rodriguez und Frank Miller. Quentin Tarantino drehte als Gast-Regisseur eine kurze Szene.

Willkommen in Sin City. Diese Stadt begrüßt die Harten, die Korrupten, die mit den gebrochenen Herzen. Manche nennen sie düster. Hartgesotten. Dann gibt es andere, die sie ihr Zuhause nennen. Korrupte Cops. Sexy Huren, lügende und prügelnde Bischöfe, verzweifelte Wachleute. Einige suchen Rache. Andere dürstet es nach Erlösung. Und dann gibt es noch solche, die ein bisschen was von beidem haben wollen. Ein Universum voller unwahrscheinlicher und zögerlicher Helden, die immer noch das Richtige tun wollen, obwohl es der Stadt längst völlig egal ist.
Zwar gibt es einen ehrlichen Bullen (Bruce Willis), der ein heranwachsendes Mädchen (Jessica Alba) von einem Pädophilen schützen will, dazu ein Duell zwischen einem Schläger (Mickey Rourke) und einem kannibalistischen Psychopathen (Frodo-Darsteller Elijah Wood) und zu guter Letzt das verlustreiche Tête-à-tête eines Glücksritters (Clive Owen) mit einer Amazonen-Truppe. Aber diese schnell abgespulten Motivanleihen aus der Schwarzen Serie dienen lediglich als Vorwand, um möglichst viele Momente für den typischen Tarantino-Mix zu schaffen: exzessive Brutalität gepaart mit feinstem Styling, coole Dialoge kombiniert mit heißer Trash-Optik, eben alles, was den pubertären Reiz des Verbotenen besitzt.

Kritiken:
"Die spektakulärste Comic-Verfilmung aller Zeiten: Basierend auf den Graphic Novels „Stadt ohne Gnade“ („Sin City“), „Dieser feige Bastard“ („That Yellow Bastard“) und „Das große Sterben“ („The Big Fat Kill“) aus Frank Millers Geschichtenzyklus rund um SIN CITY schuf Regie-Desperado Robert Rodriguez (IRGENDWANN IN MEXIKO) mit Unterstützung des Comic-Autors selbst einen Actionfilm, wie es noch keinen gab."

"Mit viel Energie und Einfällen und mit Hilfe einer sensationellen Besetzung haben Miller und Rodriguez die Geschichten aus Sin City direkt den Seiten der Original-Comicbücher entnommen. Anschließend fügten sie diese ultimativen urbanen Balladen über Bösewichte, schräge Typen, Helden und Huren mit Hilfe modernster digitaler Filmtechnologie auf der Leinwand zusammen, ohne den Look der Comics mit ihren scharf umrissenen Silhouetten und Stakkatorhythmen aufzugeben."

"SIN CITY wird mit Hilfe von Licht und Schatten zum Leben erweckt – mit knappen Dialogen, stilisierten Darstellerleistungen und visuellem Einfallsreichtum."


"Rodriguez‘ Neo-Noir-Thriller liefert diese kontroverse Mischung in bisher nie gekannter Reinheit als Turboversion. Affekt folgt auf Affekt, Reiz auf Reiz — bis auch der letzte Zuschauer endgültig überwältigt ist und entweder begeistert oder verstört das Kino verlässt."

„Sin City“ ist aufgrund seiner visuellen Brillanz ohne Zweifel ein großes Kino-Ereignis, vielleicht sogar ein Meilenstein des Actionfilms."


Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...




Sa., 16. Dez. 20 Uhr!
So., 17. Dez. 20 Uhr!

----------------


-------------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------


Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
-------------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------


...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!

--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
 seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:










------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!