Die Liebesgeschichten von Astrée und Céladon - Les Amours d'Astrée et de Céladon

OF, nach dem Roman von Honré d’Urfé, 1h49, mit Cécile Cassel, Véronique Reymond, Rosette, Jocelyne Quivrin, Rodolphe Pauly, Mathilde Mosnier, et Serge Renko.

Mit dieser Literaturverfilmung, zu der ihn der verstorbene Filmregisseur Pierre Zucca (dem der Film gewidmet ist) anregte, knüpft Rohmer an seine beiden früheren Adaptationen an: „Die Marquise von O…“ (1976) nach Heinrich von Kleists gleichnamiger Novelle und „Perceval le Gallois“ (1979).
Zur Druidenzeit erleben der Schäfer Céladon und die Schäferin Astrée in einem herrlichen Wald ein ungetrübtes Liebesglück. Doch Astrée fällt auf die Verleumdungen eines Freiers herein und trennt sich von Céladon. Der stürzt sich verzweifelt in einen Fluss, wird jedoch von Nymphen gerettet. Astrée hält ihn für tot. Céladon hatte seiner Angebeteten geschworen, ihr nicht wieder unter die Augen zu kommen, und muss nun viele Proben bestehen, um den Fluch zu brechen. Liebe und Verzweiflung treiben ihn an den Rand des Wahnsinns, er ist dem Liebeswerben der Nymphen ausgesetzt, sieht andere um Astrées Hand anhalten und muss sich als Frau verkleiden, um wieder mit der Geliebten zusammenzukommen. Kann er sich zu erkennen geben, ohne seinen Schwur zu brechen?
"Wie bereits in früheren Filmen sind Rohmers eigentliche Anliegen ganz anderer Natur: Vor allem geht es ihm um Honoré d’Urfés Sprache, die so sorgfältig bewahrt wurde, dass die Schauspieler sämtliche Liaisons beachten mussten. Wichtig war ihm auch das Bühnenbild: Natur und Landschaften durften keine Spuren der Gegenwart tragen (nach langer Suche wurden noch unberührte, malerische Fleckchen in der Auvergne gefunden). Und vor allem stand ein Thema im Mittelpunkt: die Irrungen und Wirrungen der Liebe, hier in Form eines Lobliedes auf die Jugend und auf einen üppig wuchernden Pantheismus." (ARTE TV)


Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...




Sa., 16. Dez. 20 Uhr!
So., 17. Dez. 20 Uhr!

----------------


-------------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------


Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
-------------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------


...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!

--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
 seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:










------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!