Chandani und ihr Elefant

Gewinner des Deutschen Filmpreises 2011 in der Kategorie Bester Kinderfilm, FSK: 0 Jahre, ab 6 Jahren. (D/CH 2009) von Arne Birkenstock.

Deutscher Filmpreis 2011: Bester Kinderfilm

Die 16-jährige Chandani aus Sri Lanka hat einen ungewöhnlichen Traum: Sie möchte ein Mahout, eine Elefantenführerin werden. Doch das ist entsprechend der Jahrhunderte alten Tradition ein reiner Männerberuf. Ihr Schicksal verbindet sich nun mit dem eines kleinen Elefanten, der gerade in das Elefanten-Waisenhaus des Pinnawela-Nationalparks eingeliefert wurde. Beweist sie ihre Ernsthaftigkeit bei der Pflege des jungen Tiers, wird ihr Vater - er ist der angesehene Chef-Mahout im Waisenhaus - sie zum ersten weiblichen Mahout in Sri Lanka ausbilden. Schließlich hat er keinen Sohn; nur Chandani kann die Familientradition, mit Elefanten zu arbeiten, fortsetzen. Aber wenn sie sich im Umgang mit dem Elefantenkalb nicht bewähren kann, so wird sie ihren Traum begraben müssen und kann die lange Mahout-Tradition ihrer Familie nicht fortsetzen.
Kritiken bewerten den Film durchweg positiv und begrüßen das Experiment eines abendfüllenden Dokumentarfilms für Kinder. Das Hamburger Abendblatt lobt den Film als eine "wunderbare, sehr kindgerechte Dokumentation zum Thema", Film.de bezeichnet den Film als "ein liebenswertes Erlebnis für Tierfreunde, die erstaunlich viel Wissenswertes über Elefanten erfahren", und dies auf "berührende, aber nie kitschige Art". Und Joachim Kurz schreibt auf dem Filmportal Kino-Zeit zu dem Film: "Arne Birkenstocks halbfiktionaler Dokumentarfilm Chandani und ihr Elefant ist ein Kinderfilm, wie man ihn nicht oft zu sehen bekommt. Trotz seiner scheinbar recht einfachen Geschichte und der schlichten und schnörkellosen Inszenierung bietet er eine Menge Einblicke und reißt zahlreiche Themen an, ohne sich dabei zu verzetteln oder fragmentarisch zu wirken. Wir bekommen einen stimmigen Eindruck vom Leben in Sri Lanka und die Schwierigkeiten der Mädchen dort, sich in einer nach wie vor patriarchalisch geprägten Welt durchzusetzen. Zugleich fasziniert der Film als liebevolle Beschreibung des vom Aussterben bedrohten Berufs des Mahout und als ganz persönliche Schilderung des Verhältnisses von Mensch und Tier in einer fremden und exotischen Welt, die man schnell zu verstehen lernt. (...) Und so ist Chandani und ihr Elefant ein sehenswerter und liebevoller Kinderfilm, der vor allem Mädchen ansprechen dürfte und der am Ende sowohl kleine wie auch große Zuschauer zu Tränen rührt. Das Erstaunliche: Selbst wer normalerweise eher normale Kinder- und Jugendfilme gewohnt ist, kommt bei dieser Geschichte eines Mädchens, das sich gegen alle Widerstände durchsetzt, auf seine Kosten. Auch wenn die Probleme von Mädchen hierzulande ganz andere sein mögen als im fernen Sri Lanka – der Mut von Chandani, für ihre Träume einzustehen, kann durchaus als Vorbild dazu dienen, seinen Weg mit Entschlossenheit zu verfolgen." (aus wikipedia zum Film)


Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...




Sa., 16. Dez. 20 Uhr!
So., 17. Dez. 20 Uhr!

----------------


-------------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------


Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
-------------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------


...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!

--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
 seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:










------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!