Toast

(Großbritannien 2010) von SJ Clarkson mit Helena Bonham Carter, Freddie Highmore, Ken Stott, Victoria Hamilton, Oscar Kennedy, Ben Aldridge, Matthew McNulty, Selina Cadell, Clare Higgins, Colin Prockter (FSK: ab 6 - Länge: 96 min.)


Wie wird man ein berühmter Koch

ab  Jahre
ca. 96 min.

Zur Eröffnung der Lammwoche zeigte die Kinowerkstatt für alle Freunde der  Film-, KochKunst und EssKultur mit großem Erfolg den Film  "Toast" .

Toast ist alles, was Nigels Mutter (Victoria Hamilton) in der Küche zustande bringt. Alle anderen Kochversuche enden mit verbrannten Konservendosen, misslungenen Kuchen und matschigem Gemüse. Da hilft es auch nichts, dass Nigel (Freddie Highmore) heimlich Kochbücher unter der Bettdecke studiert.

Als Nigels Mutter stirbt, steht der Junge mit seinem Vater plötzlich alleine da. Bis Mrs Potter (Helena Bonham Carter) erscheint, die neue Putzfrau und eine außergewöhnlich gute Köchin. Zu Nigels Entsetzen wickelt Mrs Potter seinen Vater (Ken Stott) mit ihren Kreationen, allen voran mit ihrer Zitronen-Baiser-Torte, um den Finger.

Doch auch Nigel lernt kochen. Kochen wird bald die entscheidende Waffe im Kampf um die Gunst des Vaters, aber ausgerechnet er bleibt bei dieser Schlacht auf der Strecke.

TOAST erzählt die Geschichte von Nigel Slaters Kindheit und Jugend im England der 60er und 70er Jahre. Nigel Slater ist in seiner Heimat ein gefeierter Kochbuchautor und TV-Koch, der mit Jamie Oliver auf eine Stufe gestellt wird. Basierend auf der Autobiografie von Slater (in Deutschland unter dem Titel "Halbe Portion. Wie ich meine Leidenschaft für das Kochen entdeckte" erschienen) schufen der "Billy Elliot - I will dance"-Drehbuchautor Lee Hall und die Regisseurin SJ Clarkson ein bezauberndes Stück Kinomagie, das an Jean-Pierre Jeunets "Die fabelhafte Welt der Amelie" erinnert. Unterstützt werden sie dabei von Freddie Highmore ("Charlie und die Schokoladenfabrik") als Nigel Slater und der großartigen Helena Bonham Carter ("The King's Speech") als Mrs Potter.



Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...


40 Jahre Kinowerkstatt !
Di. 17. Oktober:
Rudolf Thome war zu Gast!

Zwei Filme von ihm am Wochenende:



und..



..mit Bruno Ganz, Hans Zischler !

----------------


...coming soon!



----------------



-------------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------


Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
-------------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------


...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!

--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
 seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:










------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!