Der Gott des Gemetzels

(Deutschland / Frankreich 2011, Originaltitel: Carnage) mit Jodie Foster, Kate Winslet, Matt Dillon, Christoph Waltz, John C. Reilly (Prädikat: besonders wertvoll - FSK: ab 12 - Länge: 79 min.)


Volltreffer

ab   Jahre
ca. 79 min.


Vier Menschen in einem Raum, jeder hasst jeden. In seiner Verfilmung von Yasmina Rezas Theaterhit "Der Gott des Gemetzels" lässt Roman Polanski grandiose Schauspieler aufeinander los: Kate Winslet gegen John C. Reilly gegen Jodie Foster gegen Christoph Waltz. Ein Volltreffer.
Die Vorgeschichte: Zwei Elternpaare - die Longstreets und die Cowans - treffen sich, um in aller Ruhe zu diskutieren, wie es zwischen ihren Söhnen zu einer brutalen Handlung gekommen ist, bei der dem Sohn der Longstreets beide Schneidezähne ausgeschlagen wurden. Doch im Verlaufe des Nachmittags und unter Alkoholeinfluss geraten plötzlich die Schwächen der Einzelnen an die Oberfläche, bis die vier sich gegenseitig verbal zerfleischen.
Hierzu muss man nicht viel schreiben. Roman Polanskis fast wortgetreue Adaption von Yasmina Rezas Theaterstück gleichen Titels bietet eine knackige Achterbahnfahrt durch menschliche Emotionen - unterdrückte als auch entfesselte. Absurde Vorwürfe, bissige Spitzen, geradezu slapstickartige Ausfälle wechseln sich höchst amüsant und bisweilen auch erschreckend - da man sich in einigen Momenten selbst erkennt - ab.
"Manchmal kann man sich nur darüber freuen, wenn ein Künstler zurück zu seinen Stärken findet und dem Druck nicht nachgibt, sich stets neu erfinden zu müssen. Bacon, der in Polanskis Film kurz und mit ironischer Wirkung erwähnt wird, hat auch immer das Gleiche gemalt, und trotzdem sieht man sich an ihm nicht satt. Polanskis Kunst war es immer, auf engstem Raum die unscheinbaren Machtverhältnisse zwischen Menschen zu enthüllen. Schon in seinem ersten Film "Das Messer im Wasser" wird aus einer sonntäglichen Bootsfahrt ein ekelhafter Streit..." (schnitt.de)



 


Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...




Sa., 16. Dez. 20 Uhr!
So., 17. Dez. 20 Uhr!

----------------


-------------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------


Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
-------------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------


...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!

--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
 seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:










------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!