I want to run

(Deutschland 2011) Regie: Achim Michael Hasenberg - Darsteller: (Mitwirkende) Achim Heukemes, Stéphane Pélissier, Elke Streicher, Joachim Hauser, Robert Wimmer, Hiroko Okiyama, Andreas Falk (FSK: ohne Altersbeschränkung - Länge: 89 min.)

Soweit die Füße tragen - und weiter


ohne Altersbeschränkung
ca.89 min.

"I want to run"

Zu Fuß von Bari ans Nordkap – der Trans-Europalauf ist das härteste und längste Rennen der Welt. Der Grunbacher Kameramann Christoph Rose, 34, hat die Extremsportler begleitet, der Dokumentarfilm „I want to run“ kommt in die Kinos.

Das ist das Unbegreiflichste an diesem unbegreiflichen Film: Am Ende, nach 4500 Kilometern in 64 Tagen, am Ende dieser absurd unmöglich anmutenden Herausforderung kommen einem diese Leute nicht wie zwanghaft Besessene vor, sondern seltsam vertraut und normal.

Ein außergewöhnlicher Dokumentarfilm vom "härtesten Rennen der Welt": "Das sind Extremisten, Grenzgänger, Borderliner - das ist Wahnsinn. Und ich denke, von denen kann man einiges lernen." Gerade hat die Röntgenmedizinerin wieder einen von ihnen in die Röhre geschoben und schaut, wie Knochen und Muskeln das Abenteuer durchhalten, auf das sich 2009 siebenundsechzig Extremläufer eingelassen haben, einige von ihnen sogar schon zum zweiten Mal: Diesmal geht es von Bari in Süditalien rauf nach Norwegen bis ans Nordkap. 4500 km in 64 Tagen. Zu Fuß, im Laufschritt. Der Startschuss fällt im Frühling, wenn die Läufer die Ziellinie erreichen, ist längst Sommer. Der Trans-Europalauf ist der härteste und längste Dauerlauf der Welt: 4.500 km von Süditalien bis zum Nordkap. Pro Tag 70 Kilometer in 64 Etappen ohne Pausentag. Übernachtet wird in Turnhallen, Kindergärten, Schwimmbädern.

Der Trans-Europalauf ist der längste Dauerlauf-Wettbewerb der Welt und verlangt den Athleten einiges ab. Für die extrem belasteten Muskeln, Sehnen und Knochen interessieren sich die Röntgen-Mediziner, die das Rennen mit einem mobilen Tomografen begleiten, der Regisseur Achim Michael Hasenberg interessiert sich für die extremsportbegeisterten Menschen, die solche Strapazen freiwillig auf sich nehmen und  begleitet sieben Extremläufer auf dieser Odyssee durch Europa und an die Grenzen der eigenen Leistungsfähigkeit. Der vormalige Gewinner Robert Wimmer, Profi-Läufer Achim Heukemes, ein Friseur aus Toulouse, ein an Multipler Sklerose erkrankter Familienvater, eine der schnellsten Ultra-Marathonläuferinnen der Welt, eine Hausfrau aus Tokio und zwei schwedische Offiziere - sie alle vereint ein starker Wille, die Leidenschaft für das Laufen und unbeugsame Disziplin. Gemeinsam gehen sie an die Grenzen des Menschenmöglichen. I WANT TO RUN dokumentiert ihren langen, manchmal harten, oft energischen, aber immer bereichernden Weg zum Ziel.
 


Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...




Sa., 16. Dez. 20 Uhr!
So., 17. Dez. 20 Uhr!

----------------


-------------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------


Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
-------------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------


...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!

--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
 seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:










------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!