Zero Dark Thirty

USA 2012, Regie: Kathryn Bigelow, Darsteller: Chris Pratt, Édgar Ramírez, Jason Clarke, Jennifer Ehle, Jessica Chastain, Joel Edgerton, Mark Strong.



Hommage Kathryn Bigelow, Oscar 2013

ab  Jahre
ca. 158 min.


Im Jahr 2001 zerstörte die Terrororganisation Al-Qaida das World Trade Center. Danach war Osama Bin Laden Staatsfeind Nr. 1, die Mission lautete: Aufspüren und töten. Die CIA stellte Sonderkommandos ab, Hinweise wurden akribisch untersucht und wie Puzzleteile zusammengesetzt, bis zehn Jahre später, im Mai 2011, Bin Laden in seinem Versteck aufgespürt und von einer Sondereinheit erschossen wurde. Dies alles erzählt Kathryn Bigelow in ihrem neuen Film und wählt dafür die Perspektive von Maya, einer jungen CIA-Agentin (angelehnt an die real existierende CIA-Agentin Nada Bakos), die sich in einer männerdominierten Welt mit aller Härte, auch gegen sich selbst, behauptet. Jessica Chastain ist überragend als Maya, die wie besessen ihr Ziel verfolgt. Bigelow zeigt ungeschönt und auf beeindruckend intensive Art alle Seiten dieser Form eines Krieges und lässt dabei auch nicht den Aspekt des Folterns und die Menschenverachtung beider Seiten außer Acht. DerFilm wertet nicht, sondern dokumentiert, er malt nicht schwarz-weiß und zeigt keine offene Kritik. Es liegt allein am Zuschauer, die subtil gesetzten Zeichen zu deuten. Intelligent, schonungslos und anspruchsvoll – das filmische Protokoll einer Jagd.
Oscar 2013 Tonschnitt, Paul N.J. Ottosson.

Warum gerade Kathryn Bigelow?
Kathryn Bigelow hat etwas geschafft, was bisher noch keine Frau geschafft hat: Sie gewann 2010 als erste Frau einen Regie-Oscar für ihren Film "Tödliches Kommando" (Bester Film, Bestes Buch, Bester Regisseur, Bester Ton-Schnitt, Bester Ton, Bester Schnitt.)

Zur Eröffnung der Reihe hält Dr. Andrea Dittgen, Filmkritikerin der Tageszeitung "Die Rheinpfalz" und der Zeitschrift "Film-Dienst", einen Vortrag zur Person und zum Schaffen der Regisseurin. Sie wird auch zu jedem Film eine kurze Einführung geben.


Programm als pdf




Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...




Sa., 16. Dez. 20 Uhr!
So., 17. Dez. 20 Uhr!

----------------


-------------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------


Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
-------------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------


...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!

--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
 seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:










------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!