NO!

Regie/Drehbuch: Pablo Larraín, Buch: Pedro Peirano nach dem Theaterstück “Referendum” von Antonio Skarmeta, Kamera: Sergio Armstrong, Schnitt: Andrea Chignoli, Musik: Carlos Cabezas; Darsteller: Antonia Zegers, Diego Munoz, Alfredo Castro, Jaime Vadell, Luis Gnecco, Gael García Bernal, Kinostart: 7.März 2013


Wahre Geschichte: Werbung contra Diktator!

ab  Jahre
ca. 118 min.

¡No!”

Glückliche Menschen, die durch eine sonnendurchflutete Landschaft reiten, die mit Begeisterung ein Lied singen und zur Melodie fröhlich mit den Füßen wippen... Typische Werbeszenen. Doch im Film ¡No! soll mit ihnen kein neues Produkt verkauft werden, sondern die Rückkehr zur Demokratie:
Der Slogan unter dem regenbogenfarbenen Logo lautet schließlich: "Chile, die Freude erwartet uns!" Freude statt Unterdrückung, kein Mobbing, keine Angst, keine Zensur, keine Bedrohung! Das Ende der Militärherrschaft unter Pinochet!
 
Chile, 1988. Auf internationalen Druck lässt Diktator Pinochet ein Referendum über die Fortführung seiner Präsidentschaft durchführen: Das 'SI' bestätigt ihn weitere acht Jahre im Amt, das 'NO' öffnet den Weg zu freien Wahlen. Alle Prognosen sagen den Sieg Pinochets voraus, der Staat und Medien mit eiserner Hand kontrolliert.

In der fast aussichtslosen Situation engagieren die Führer des breit gefächerten Oppositionsbündnisses den brillanten jungen Werbefachmann René Saavedra als Marketingberater. Der hatte bisher mehr mit Erfrischungsgetränken als mit Politik zu tun, und die ersten Entwürfe für die NO-Kampagne sind für einige seiner Auftraggeber ein gelinder Schock.

Getragen von einem herausragenden Ensemble, mitreißend gefilmt und geschnitten, mit trockenem, subtilem Witz erzählt ¡NO! pulsierend und komplex von einem einzigartigen Sieg: dem Sturz einer Diktatur durch eine demokratische Wahl.

¡No! bildet nach Tony Manero und Post Mortem den Abschluss einer Trilogie, die sich mit der Pinochet-Diktatur auseinandersetzt. In seinen ersten beiden Filmen beobachtet Larraín, wie sich die Diktatur auf das Alltagsleben der Menschen auswirkt, sie zu Mitläufern, Profiteuren oder Oppositionellen des Regimes macht.
 
¡NO! wurde in Cannes mit dem Arts Cinema Award der Quinzaine ausgezeichent und zum OSCAR® als Bester Fremdprachiger Film nominiert.



Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...


40 Jahre Kinowerkstatt !
Di. 17. Oktober:
Rudolf Thome war zu Gast!

Zwei Filme von ihm am Wochenende:



und..



..mit Bruno Ganz, Hans Zischler !

----------------


...coming soon!



----------------



-------------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------


Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
-------------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------


...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!

--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
 seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:










------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!