Die Waldeck

D 2013, R u B: Gabi Heleen Bollinger, K: Gunter Moskau, Sprecherin: Gabi Heleen Bollinger, F, 120 Min, digital, Dokumentarfilm, gefördert Saar- land Medien.


Gabi Bollinger persönlich

o.A.
ca. 120 min.

Der Bollinger Film Waldeck

"Die Waldeck"



Heute sind sie Veteranen: die Liedermacher Hein & Oss, Hannes Wader und Reinhard Mey – in den 60er Jahren haben sie das Liedgut neu belebt, auf der Burg Waldeck. Die Festivals dort sind heute legendär. Die saarländische Lieder- und Filmemacherin Gabi Bollinger hat der Waldeck und dem deutschen Lied einen Film gewidmet, der nach der Premiere im Saarland am 5. Mai im Kino Achteinhalb jetzt auch in der Kinowerkstatt St.  Ingbert zu sehen ist.

Schon die bündische Jugend hatte das deutsche Lied – ohne Rassismus und mit völkerverbindenden Ideen – in die Welt getragen. Und auf die Nerother Wandervögel war so mancher neidisch, weil sie diejenigen waren, die einfach ins Ausland fuhren.

Eine Tradition, an die man sich nach der auch für die deutsche Kultur katastrophalen Kriegszeit erinnerte. Man erinnerte sich auch an einen Ort, der schon seit den 20er Jahren fürs deutsche Lied wichtig war: die Burg Waldeck, bei Dorweiler im Hunsrück. Von Anfang an mit dabei: Franz-Josef Degenhardt, der sich in Gabi Bollingers Film an die Waldeck in den 60er Jahren erinnert.

Die saarländische Liedermacherin und Filmjournalistin Gabi Bollinger war damals noch ein junges Mädchen - und durfte natürlich nicht auf die Waldeck. „Alles Gammler“ hieß es damals in der Zeitung.

Bündische Jugend, freches deutsches Lied, freies Leben und freies Singen an frischer Luft, Protest gegen das Falsche und Hoffnung auf eine bessere Welt – alles Dinge, für die die Waldeck stand. Mit ihrem zweistündigen Film hat Gabi Bollinger dieses Lebensgefühl jetzt dokumentiert – mit unzähligen Zeitzeugen - Musikern wie Hannes Wader und Franz-Josef Degenhardt und auch Anwohnern von damals. „Die Waldeck“ - ein faszinierender Film über das, was Deutsch auch sein kann. (Text: SR-online.de)

Die Regisseurin ist anwesend.





Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...


40 Jahre Kinowerkstatt !
Di. 17. Oktober:
Rudolf Thome war zu Gast!

Zwei Filme von ihm am Wochenende:



und..



..mit Bruno Ganz, Hans Zischler !

----------------


...coming soon!



----------------



-------------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------


Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
-------------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------


...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!

--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
 seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:










------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!