Johannes Passion

Regie: Hugo Niebeling, mit Christoph Quest, Klaus Barner, Ernst Haefliger, Kieth Engen, Ralf Richter, Isolde Barth, Musik: Karl Richter mit dem Münchner Bachchor und -orchester.


Inszeniert im Dom zu Speyer!

ab   Jahre
ca. 120 min.

"Johannes Passion" 


In Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) zeigen wir Johann Sebastian Bachs "Johannes - Passion": Ein Film von Hugo Niebeling, inszeniert im Dom zu Speyer.
Die "Johannespassion" von Johann Sebastian Bach gehört zu den großen Kompositionen der Musikliteratur und wird häufig in der Passionszeit aufgeführt. In diesem Jahr ist sie in ungewöhnlicher Fassung zu erleben: als Film, den Regisseur Hugo Niebeling unter dem Titel  "Es wäre gut, dass ein Mensch würde umbracht für das Volk” mit Schauspielern und Sängern exakt nach Bachs Partitur als Musikdrama im romanischen Kaiserdom zu Speyer in Szene gesetzt hat.

Die filmische Umsetzung von Bachs "Johannes-Passion" nimmt den Leidensweg Jesu in den Blick und gipfelt in den Verhören und der Verurteilung durch Pontius Pilatus. Diese einzigartige Melange aus Musical, Theater und Tanz folgt Kapitel 18 und 19 des Johannes-Evangeliums und ist durchsetzt mit Kirchenliedern sowie zwei Versen aus dem Matthäus-Evangelium.

Der Regisseur Hugo Niebeling hat seinen Film streng nach Bachs Partitur inszeniert. Benutzt hat er dafür die legendäre "Archiv"-Produktion der "Deutschen Grammophon", die 1964 von dem (inzwischen verstorbenen) Bach-Dirigenten und -Interpreten Karl Richter mit dem Münchener Bach-Chor und -Orchester und Hermann Prey, aufgenommen wurde. Solisten dieser Aufnahme, Ernst Haefliger und Kieth Engen, sind im Film nicht nur zu hören, sondern auch zu sehen.

Karten (Eintritt: 5 Euro, Mitglieder Kinowerkstatt: 3 Euro, Schüler: 2,50)  und Reservierungen gibt es bei der KEB, Karl-August-Woll-Str. 33, 66386 St. Ingbert, Telefon: 06894/ 9630516,  Mail: kebsaarpfalz@aol.com sowie an der Abendkasse  Text/Foto: KEB-Saarpfalz


  


Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...


40 Jahre Kinowerkstatt !
Di. 17. Oktober:
Rudolf Thome war zu Gast!

Zwei Filme von ihm am Wochenende:



und..



..mit Bruno Ganz, Hans Zischler !

----------------


...coming soon!



----------------



-------------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------


Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
-------------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------


...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!

--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
 seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:










------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!