Raumpatrouille Orion - Rücksturz ins Kino

(Deutschland 2003) Regie: Michael Braun, Theo Mezger - Darsteller: Elke Heidenreich, Dietmar Schönherr, Eva Pflug, Wolfgang Völz, Claus Holm, Ursula Lillig, Charlotte Kerr, Friedrich G. Beckhaus, Friedrich Joloff, Benno Sterzenbach (FSK: ab 6 - Länge: 92 min.)

 

Kult! Zurück aus der Zukunft

ab  Jahre
ca. 92 min.

"Raumpatrouille Orion - Rücksturz zur Erde"

Der Schauspieler, Moderator und Menschenrechtler Dietmar Schönherr ist im Alter von 88 Jahren gestorben. Er wurde einem breiten Publikum durch die Science-Fiction-Fernsehserie "Raumpatrouille Orion" bekannt. Schönherr moderierte unter anderem Deutschlands erste Talkshow "Je später der Abend..." und die ZDF-Quizshow "Wünsch dir was", er war Synchronsprecher für James Dean, Sidney Poitier oder Steve McQueen.

Die Science-Fiction-TV-Serie als Kinofilm:  Durch dramaturgische und technische Bearbeitung wurden die Originalgeschichten in ein in sich geschlossenes Weltraumabenteuer mit den bekannten legendären Bildwelten, Sounds und Charakteren verwandelt. Der digital komplett überarbeitete Kult-Soundtrack von Peter Thomas, der Retro-Chic der Ausstattung und die globale Konfusion von Weltregierung, Militär und Geheimdienst verleihen dem Film verblüffende Aktualität und - nicht immer freiwillige - Komik.
Im Jahr 3000 wird die Erde von der furchtbaren Alienrasse der Frogs bedroht. Während sich die Weltregierungen angesichts der Bedrohung in fruchtlosen Debatten ergehen, steht draußen im Weltall an vorderster Front Commander Allister McLane (Dietmar Schönherr) als Kommandant des Raumschiffes Orion heldenhaft seinen Mann. Pech bloß, dass er sich ausgerechnet in dieser schweren Zeit mit der behördlicherseits verordneten Aufpasserin Tamara (Eva Pflug) herumärgern muss...
Aus sieben Folgen der legendären Science-Fiction-TV-Serie komprimierter Kinofilm, optisch und klangtechnisch zeitgemäß aufpoliert. Durch die "Sternenschau" führt Elke Heidenreich als Nachrichtenoffizier Helma Krap.
1965, vier Jahre vor der ersten Mondlandung und, wohlgemerkt, noch vor dem Jungfernflug des "Raumschiff Enterprise", staunte Old Europe über die Eroberung des Weltalls ausgerechnet durch eine Fernsehserie aus Deutschland. Die sieben Folgen "Raumpatrouille Orion", in brilliantem Schwarzweiß von der Bavaria für die ARD produziert, haben sich in unser kollektives Gedächtnis eingebrannt als die deutsche Kultserie schlechthin.

Geprägt durch das ebenbürtige Hauptdarstellerpaar Dietmar Schönherr und Eva Pflug, durch das visionäre Design von Oscar-Preisträger Rolf Zehetbauer und nicht zuletzt durch die bis heute weltweit erfolgreiche, über 100 Mal gecoverte Musik von Peter Thomas, ist die "Raumpatrouille Orion" eine Ikone des Science fiction-Genres. Fürs Kino hat der Komponist seinen Soundtrack digital komplett überarbeitet und ergänzt.

Interview mit Dietmar Schönherr

  


Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...




Sa., 16. Dez. 20 Uhr!
So., 17. Dez. 20 Uhr!

----------------


-------------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------


Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
-------------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------


...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!

--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
 seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:










------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!