Mr. Turner - Meister des Lichts

(Großbritannien 2014) 149 Min. FSK: ab 6 Jahre - Regie: Mike Leigh - Drehbuch: Mike Leigh - Produktion: Danielle Brandon, Helen Grearson, Georgina Lowe, Norman Merry - Kamera: Dick Pope - Schnitt: Jon Gregory - Musik: Gary Yershon - Darsteller: Tom Wlaschiha, Timothy Spall, Roger Ashton-Griffiths, Lesley Manville, Lee Ingleby, Richard Bremmer, James Fleet, Leo Bill, James Norton, Jamie Thomas King, Peter Wight, Ruby Bentall, Fenella Woolgar, Ruth Sheen, Sinead Matthews, Dorothy Atkinson, Marion Bailey, Paul Jesson, Joshua McGuire, Karl Johnson, Sandy Foster, Amy Dawson, Martin Savage, Niall Buggy, Fred Pearson, Tom Edden.


Cannes - Preisträger

ab  Jahre
ca. 149 min.

"Mr. Turner - Meister des Lichts"


Eine brillante Filmbiographie über die 20 letzten Jahre im Leben des britischen Malers J.M.W. Turner - die zweite Künstlerbio in der Karriere von Mike Leigh.

"
Ein sehr schöner Film über einen der bedeutendsten Maler des neunzehnten Jahrhunderts. Einen, der den Weg in die Moderne begleitete, der einerseits das Walten der Natur in immer waghalsigeren Farbschichtungen beschwor, andrerseits aber auch ein Auge für die neue Technologie, die Dampfkraft, das Feuer der Industrialisierung hatte. William Turners Bildwelt wird vor der Kamera von Mike Leighs stetem Mitarbeiter Dick Pope lebendig, der schon mit »Nicholas Nickleby« ein Dickens-Faible bewies und der hier, man kann es wohl kaum anders sagen, einfach schwelgen darf. Da kann man mal wieder im Kino, ein wenig jedenfalls, hin und weg sein. Und bewundern, wie zurückhaltend und kompositorisch die beiden ihre Turner-Zitate einsetzen.

Aber Mike Leigh ist auch in einem so »schönen« Film eben immer noch Mike Leigh. Also ein Regisseur, der kauzige Lebens- und Überlebenskünstler liebt, dessen Sympathien den Leuten unten gilt und der etwas zu sagen hat. Ich bin deswegen nicht sicher, ob »schön« in diesem Zusammenhang ausschließlich als Kompliment zu verstehen ist. Auf jeden Fall ist es nicht das übliche Kostüm-Biopic. Denn in einem Film von Mike Leigh sehen wir nicht nur, wofür einer wie William Turner kämpft, um das Licht in seinen Bildern etwa, sondern auch gegen wen..."(Georg Seeßlen) mehr..

"Beides, dieses Portrait eines großen Malers, der nie den Ehrgeiz hatte, zur Welt der Reichen und der Mächtigen zu gehören, und das verkappte Selbstportrait eines Filmkünstlers, der sich immer wieder gegen den Bilderpapp der Traumfabriken wehrte, ist ein bisschen melancholisch geraten. Durchdrungen von Mike Leighs ganz eigener Menschenliebe und seinem Humor. Und eben manchmal einfach nur schön." Georg Seeßlen

 


Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...


40 Jahre Kinowerkstatt !
Di. 17. Okt. 20 Uhr:
Rudolf Thome zu Gast!




----------------


...coming soon!



----------------



-------------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------


Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
-------------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------


...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!

--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
 seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:










------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!