Desna - Die Musik rettete mein Leben

„Desna - Die Musik rettete mein Leben“ (Desna - Music saved my life) (BRD 2013) Regie: Sebastian Voltmer, Darsteller: Rudolf Strassner, Siegmund Nimmsgern, Sebastian Voltmer, Musik: Rudolf Strassner, Sebstian Voltmer, Produzent: Manfred Voltmer, Förderung: SAARLANDMEDIEN lief am 29. Juni 2015

Wahre Geschichte!

ab -
Jahre
ca. 103 min.



Die Kinowerkstatt zeigt in Anwesenheit des Regisseurs, des Filmteams und des Produzenten den Film "Desna - Die Musik rettete mein Leben" des saarländischen Regisseurs Sebastian Voltmer.

Nach der erfolgreichen Uraufführung beim Max-Ophüls-Preis-Filmfestival 2014 im Saarbrücker "CineStar" erhielt der Streifen inzwischen zwei Hauptpreise bei internationalen Film-Festivals: In Berlin wurde Sebastian Voltmer bei den "International film awards" ausgezeichnet und kurze Zeit später in Moskau ebenfalls beim renommierten "Antikriegs-Film-Festival" auf der Halbinsel Krim. 

In der spannenden und bewegenden Doku geht es um Rudolf Strassner, einen saarländischen Geschäftsmann und Musiker, der 1945 als damals 17-Jähriger vor genau 70 Jahren in russische Kriegsgefangenschaft geriet.

Viele seiner Mitgefangenen fanden in der Gefangenschaft den Tod, andere wurden nach Sibirien gebracht, ein Schicksal, das auch Rudolf bevorstand, wäre er nicht zuvor von einer Lagerkommandantin beim Spielen auf dem Lager-Klavier entdeckt worden. Sie verfügte, dass er ein Lagerorchester gründete und sich fortan der musikalischen Unterhaltung widmete. Durch die Musik habe er zur „russischen Seele“ gefunden, er durfte ein Lager-Orchester gründen und russischen Kindern in der Stadt Brjansk Klavier-Stunden erteilen. Dabei lernte er seine erste große Liebe, die Klavierschülerin Annuschka, kennen. Das musste natürlich streng geheim bleiben.

Den Autor des Films faszinierte die Geschichte, steht sie doch für die vieler anderer Deutscher, die Hitler um ihre Jugend gebracht hatte. Auf die Frage, ob Rudolf sein ehemaliges Lager wiedersehen wolle, bejahte er dies spontan. Damit war die Idee zum Film geboren.

Mehr als 60 Jahre nach seiner Freilassung wollte der inzwischen 83-Jährige sein ehemaliges Lager wiedersehen und vielleicht auch seine ehemalige Jugendliebe wiedertreffen, die er seit seiner Entlassung aus dem Lager 1949 nie mehr gesehen hatte. Der "Kalte Krieg" hatte solche Kontakte unmöglich gemacht. 2011 machte sich Rudolf Strassner auf die lange beschwerliche Reise nach Russland, die für ihn zu einer der spannendsten und aufregendsten seines Lebens wurde. Regisseur Sebastian Voltmer und sein Film-Team begleiteten ihn dabei. Herausgekommen sind 102 Minuten spannende und bewegende Szenen und Begegnungen in Russland.

offzielle Homepage

  


Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...


40 Jahre Kinowerkstatt !
Di. 17. Oktober:
Rudolf Thome war zu Gast!

Zwei Filme von ihm am Wochenende:



und..



..mit Bruno Ganz, Hans Zischler !

----------------


...coming soon!



----------------



-------------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------


Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
-------------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------


...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!

--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
 seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:










------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!