Im Lauf der Zeit

Regie: Wim Wenders (Roadmovie BRD 1975) Kamera: Robby Müller, Martin Schäfer, Darsteller: Rüdiger Vogler, Hanns Zischler, Lisa Kreuzer, Rudolf Schündler, Marquard Bohm, Dieter Traier, Franziska Stömmer, Wim Wenders, Schnitt: Peter Przygodda, Ton: Martin Müller, Aufnahmeleitung: Heinz Badewitz, Musik: Improved Sound Limited.







ab  Jahre
ca. 168 min.





Die Kinowelt trauert um Heinz Badewitz, den Gründer und Leiter der Hofer Filmtage. Er drehte selbst Filme und war unter anderem Aufnahmeleiter bei  „Im Lauf der Zeit“ von Wim Wenders und hat somit dazu beigetragen, dass einer der schönsten deutschen Filme entstand, mit tollen Landschaftsaufnahmen, gedreht in 11 Wochen entlang der Zonengrenze.

Von Wolf Donner

Ein Vorführraum. Rüdiger Vogler repariert einen alten Filmprojektor, und ein Stummfilmmusiker erzählt ihm aus den Tagen von Langs „Nibelungen“. Eine Atmosphäre verständnisvoller, aufmerksamer Sympathie umgibt die beiden; der Veteran ist echt, seine Passage authentisch, der Ton original (nicht, wie üblich, nachsynchronisiert) und die Szene eine schöne, verhaltene Hommage an die Gründerzeit des Kinos. Der Alte verhaspelt sich, sagt „NSPDAD“, Vogler muß grinsen, reibt sich verlegen und verschmitzt die Nase, Ausblende.

So beginnt „Im Lauf der Zeit“ von Wim Wenders. Der ganze Charme des Films liegt in dieser Anfangsszene: seine Spontaneität und Intensität, seine Lakonik und seine Melancholie. ...(weiter)
  
       
Gegenüber der Festung Dömitz rast Robert Lander (Hans Zischler) mit seinem VW-Käfer mit Karacho in die Elbe, gerade an der Stelle, wo Bruno Winter (Rüdiger Vogler) in seinem LKW die Nacht verbracht hat und so der einzige Zeuge der aberwitzigen Tat wird. Er fischt den Lebensmüden aus dem Wasser. Gemeinsam reisen die beiden in dem alten Möbelwagen weiter, entlang der innerdeutschen Grenze vom Wendland bis nach Hof. Unterwegs repariert Bruno in Provinzkinos die Projektoren. Zwischen dem Kinotechniker und dem Kinderpsychologen entsteht eine wortkarge Freundschaft.
Das Roadmovie entstand ohne festes Drehbuch. Gedreht wurde chronologisch, mit Originalton und in Schwarz-Weiß. Der Film ist ein fotografisches Dokument der Bundesrepublik um 1974. Wohl kaum ein anderer hat mit so viel Konzentration die ländlichen Zonenrandgebiete portraitiert: Landstraßen, Telefonzellen, Telefone, die alten Kinos, Verkehrsschilder, VW-Käfer, Opel-Kadetts.

Der Film ist nach Alice in den Städten (1974) und Falsche Bewegung (1975) der dritte Teil der Spielfilm-Trilogie „Road Movie“.
257942
1968 BMW 2002 [*]
86430
1950 BMW R 25 [*][*][*]
86428
1973 Chrysler 180 [*]
14653
1975 Citroën CX [*]
257952
1967 Ford Bronco [*]
257946
1969 Ford Escort MkI [*][*]
257949
1
973 Ford Granada MkI [*]
257951
1967 Hanomag F30 [*]
257955
1966 NSU Typ 110 [*]
257956
1974 Opel Ascona [A] [*]
257957
1968 Opel Kadett Coupé [B] [*]
257958
1974 Opel Rekord [D] [*]
257959
1971 Renault 16 [*]
257968
1974 Volkswagen Passat B1 [Typ 32] [*][*]

Im Film sollten alle Verkehrsmittel vorkommen!
[Image: trainaa.1883.jpg] [Image: trainab.6709.jpg] [Image: trainae.2323.jpg] [Image: trainad.8600.jpg] [Image: trainaf.8347.jpg] [Image: trainautorailab.7985.jpg] [Image: trainautorailac.5043.jpg] [Image: trainautorailba.6658.jpg]


Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...




Sa., 16. Dez. 20 Uhr!
So., 17. Dez. 20 Uhr!

----------------


-------------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------


Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
-------------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------


...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!

--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
 seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:










------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!