Where to invade next

(USA 2015, Regie und Drehbuch: Michael Moore, FSK: ab 12 Jahre, Kamera: Rick Rowley, Jayme Roy. Falcom Media, 110 Minuten.)


ab  Jahre
ca. 110 min.



Michael Moore marschiert im Auftrag des Pentagon in zahlreiche Länder Europas ein und nimmt alles nach Amerika mit, was ihm gefällt!

Zum Beispiel die Idee aus Island, wo die dortigen Staatsanwälte die Verursacher der Bankenkrise, Bankdirektoren und Spekulanten, hinter Schloss und Riegel bringen oder Gefängnisse wie in Norwegen, deren Insassen nur selten rückfällig werden oder glückliche Arbeiter in einer Textilfabrik in Italien, die mittags heimgehen und Pasta kochen oder Fabrikbesitzer die einsehen, Steuern zu bezahlen, weil es der Allgemeinheit zugute kommt.
Oder diese französischen Kinder, die in der Schulkantine Jakobsmuscheln serviert bekommen. Und dann der Koch, dem Michael Moore Bilder hinhält von amerikanischen Schul-Lunch-Fritten, und der entsetzt ruft: Mon dieu, die armen Kinder!





Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...


40 Jahre Kinowerkstatt !
Di. 17. Okt. 20 Uhr:
Rudolf Thome zu Gast!




----------------


...coming soon!



----------------



-------------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------


Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
-------------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------


...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!

--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
 seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:










------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!