Zimt und Koriander

 
ab - Jahre
ca. 90 min.

Die Bliesgau - Lammwochen beginnen am Freitag, den 30. September. Wie inzwischen traditionell, werden sie an diesem Freitag mit einem kulturellen Ereignis eröffnet, Film und Buffet in der Kinowerkstatt St. Ingbert: Es läuft der Film rund ums Essen "Zimt und Koriander" - eine sinnliche und berührende Komödie über den Verlust von Heimat, Freundschaft und Liebe und darüber, wie das Kochen wertvolle Lektionen über das Leben lehren kann. "Köstlich", schrieb ZITTY Berlin.

Die Idee der Lammwochen stammt von Kunstschäfer Rudolf Schwarz, der persönlich an diesem Abend zum Buffet und Film einlädt und die Lammwochen eröffnet.
Die BLIESGAU LAMMWOCHEN bringen die KochKunst, die EssKultur, die Bildende Kunst, das Genießen und das Wertschätzen von qualitätsvollen regionalen Nahrungsmitteln zueinander.
Mit diesem „Zueinander-Bringen“ verweben sich Geschmackssinn, Zugehörigkeit, Wohlbefinden und Verantwortungsbewusstsein für die Schöpfung.
In diesem Sinne experimentiert Rudolf Schwarz und bewegt mit kreativen kulturellen Projekten. Er hat sich auf den Weg gemacht, sein Konzept BLIESGAU LAMMWOCHEN mit den Herausforderungen und Themen eines Biosphärenreservates Bliesgau ins Lot zu bringen.
Das „Zueinander-Bringen“ während der BLIESGAU LAMMWOCHEN möchte daher bewegen und ausloten.

Die biologische Schafhaltung im Bliesgau steht dabei im Mittelpunkt: Gemäß den Leitgedanken für nachhaltige Regionalentwicklung im Biosphärenreservat Bliesgau werden die BLIESGAU LAMMWOCHEN ausschließlich mit Weidelämmern der Rasse Merino-Landschafe in BIO-Qualität aus dem Bliesgau veranstaltet.

Mitveranstalter Reinhold Jost, Minister für Umwelt und Verbraucherschutz hebt hervor: "Die BLIESGAU LAMMWOCHEN schärfen das Bewusstsein dafür, dass ein gut und liebevoll zubereitetes Menü tatsächlich ein Kunstwerk darstellt und das Essen zweifelsohne ein wichtiger sozialer und kultureller Akt ist – und keine lästige Notwendigkeit!".

Insgesamt werden wieder 12 Restaurants aus der Region mitmachen.

 




Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...


40 Jahre Kinowerkstatt !
Di. 17. Oktober:
Rudolf Thome war zu Gast!

Zwei Filme von ihm am Wochenende:



und..



..mit Bruno Ganz, Hans Zischler !

----------------


...coming soon!



----------------



-------------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------


Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
-------------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------


...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!

--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
 seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:










------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!