Höhere Gewalt

von Ruben Östlund, 2014 Premiere beim Filmfestival in Cannes

 
ab  Jahre
ca. 98  min.

"Höhere Gewalt"

Als hätte ARTE bereits vorhergesehen, dass der Schwede Ruben Östlund mit "The Square" die Goldene Palme von Cannes dieses Jahr gewinnt, zeigte man dort letzten Montag seinen auch sehr sehenswerten vorangegangenen Film "Höhere Gewalt".

Schreien könnte helfen, schlägt Mats seinem Kumpel Tomas vor. Ihm habe das mehr gebracht als zwei Jahre Therapie. Da sie gemeinsam auf einer einsamen, schneebedeckten Bergspitze stehen, nimmt Tomas den Vorschlag zögerlich an. Der erste Schrei gerät noch verhalten, der zweite schon lauter und drängender. Es nützt nichts: Tomas ist in diesem Skiurlaub die größte Blamage seines Lebens widerfahren.

Die Kinowerkstatt zeigt an diesem Wochenende "Höhere Gewalt", ein Film, der in diesen heissen Tagen für Abkühlung und Unterhaltung, aber auch hitzige Debatten sorgen wird, spielt  im Winter in schneebedeckten Bergen mit Lawinen. Eine schwedische Familie macht Skiurlaub in den französischen Alpen. Es sind nur wenige Sekunden auf einer Restaurantterrasse, die den Urlaub zur Zerreißprobe werden lassen. Die entscheidenden Momente, ihr Davor und ihr Danach zeigt der Film in einer beeindruckenden langen Totalen: Die junge schwedische Familie, Vater Tomas und Mutter Ebba, Tochter Vera und ihr kleiner Bruder Harry sitzen vor grandiosem Bergpanorama beim Essen, als in diesem so friedlichen Hintergrund eine »kontrollierte Lawine« abgeht – ein Spektakel für Mensch und Smartphone. Doch die Schneemassen kommen immer näher, rasen auf das Restaurant zu...

"Einen Film, der die Scheidungsrate in die Höhe treibt, habe er machen wollen, sagt der schwedische Autor und Regisseur Ruben Östlund über "Höhere Gewalt". Diesen Anspruch dürfte Östlund erfüllt haben: Einen intelligenteren Film über die Widersprüche zeitgenössischer Geschlechter- und Familienbilder hat es in diesem Jahr noch nicht gegeben. Und einen böseren auch nicht."
(Hannah Pilarczyk auf SPIEGEL-online)

“Höhere Gewalt“ hatte 2014 Premiere beim Filmfestival in Cannes Premiere und sorgte für Furore. Er wurde mit dem Jurypreis der Sektion „Un Certain Regard” ausgezeichnet.

Interview mit dem Regisseur

SPIEGEL - Kritik




Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...


40 Jahre Kinowerkstatt !
Di. 17. Oktober:
Rudolf Thome war zu Gast!

Zwei Filme von ihm am Wochenende:



und..



..mit Bruno Ganz, Hans Zischler !

----------------


...coming soon!



----------------



-------------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------


Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
-------------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------


...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!

--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
 seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:










------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!