Kinowerkstatt St. Ingbert

Der spannendste Kinoort im Saarland !







Das Programm vom 09. - 15. April 2024



DI, 09.04. MI, 10.04. DO, 11.04. FR, 12.04. SA, 13.04. SO, 14.04. MO, 15.04.
Die Herrlichkeit des Lebens (nur im Kino)
19:00
19:00
19:00
Gondola (nur im Kino)
19:00
Filmtipp: CHANTAL IM MÄRCHENLAND (jederzeit online)
10:00
Ein griechischer Sommer (nur im Kino)
16:00



direkt online schauen (kostenlos)






Informationen zu den Filmen



DI, 09.04. MI, 10.04. DO, 11.04. FR, 12.04. SA, 13.04. SO, 14.04. MO, 15.04.
19:00
19:00
19:00

Die Herrlichkeit des Lebens (nur im Kino)

Deutschland/Österreich, 2024 | Länge: ca. 98 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

Eine zarte Romanze

"Die Herrlichkeit des Lebens" erzählt von einem Lebensabschnitt Franz Kafkas im Jahre 1923 und beginnt mit einer Begegnung am Ostseestrand.

Dort lernt der 40-jährige Franz, verkörpert von Sabin Tambrea, die 25-jährige, aus Polen stammende Erzieherin Dora Diamant (Henriette Confurius) kennen. Er verbringt gerade Zeit bei seiner Schwester Elli (Daniela Golpashin) und deren Familie. Zu Beginn sehen wir, wie er in betont schicker Aufmachung, im schwarzen Jackett, mit Krawatte, edlem Hut und in polierten Schuhen, in einem Strandkorb sitzt und für eine Gruppe von Kindern „die kleine Fabel von der Maus“ zum Besten gibt.

Weiter lesen ...





DI, 09.04. MI, 10.04. DO, 11.04. FR, 12.04. SA, 13.04. SO, 14.04. MO, 15.04.
19:00

Gondola (nur im Kino)

Deutschland/Georgien, 2023 | Länge: ca. 82 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

Veit Helmers, nach "Vom Lokführer, der die Liebe suchte", neuestes Meisterwerk, ein Spielfilm über die Romanze zweier junger Seilbahnschaffnerinnen, ist in der georgischen Berglandschaft angesiedelt. Wo sich sonst Fuchs und Hase gute Nacht sagen, sucht eine schelmisch-naive Geschichte ihren Zauber in der Entschleunigung.
Die Seibahn fährt Tag für Tag im georgischen Kaukasus zwischen einem Bergdorf und einer kleinen Stadt im Tal. Die zwei Gondeln, besetzt mit zwei Schaffnerinnen, kreuzen sich in luftiger Höhe mit der anderen, in die Gegenrichtung fahrenden. Die beiden Frauen fangen an, sich für ihre flüchtigen Begegnungen kleine Überraschungen auszudenken, die bald aufwändiger werden. Kleine Nebenhandlungen garnieren die hübsche Romanze zwischen beiden Frauen. Die waldreiche Bergregion bildet für all das eine schöne Naturkulisse.

Doch der Stationsvorsteher macht Ansprüche auf die jungen Frauen geltend und glaubt, ein Blumenstrauß oder eine Schachtel Pralinen reichten aus, um eine von ihnen zum Altar zu führen. Das Desinteresse der Frauen an ihm und ihre gegenseitige Zuneigung wecken seinen Wunsch nach Rache...

Weiter lesen ...





DI, 09.04. MI, 10.04. DO, 11.04. FR, 12.04. SA, 13.04. SO, 14.04. MO, 15.04.
10:00

Filmtipp: CHANTAL IM MÄRCHENLAND (jederzeit online)

Deutschland, 2024 | Länge: ca. 21:24 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

Bora Dagtekin, der Til Schweiger für die jüngere Generation, kehrt nach Jahren zurück mit einem neuen Film, der bloß eine Auskopplung aus der erfolgreichen und furchtbaren „Fack ju Göhte“-Reihe ist: „Chantal im Märchenland“ schickt Jella Hase noch einmal in ihrer Paraderolle auf die Leinwand, diesmal verlässt sie aber rasch die soziale Wirklichkeit und tritt durch einen magischen Spiegel hinein in eine Märchenwelt, die patriarchal organisiert ist. Die deutsche Barbie kämpft gegen diese Verhältnisse an, während sich ihr ökonomischer Status nicht verbessert. Mehr dazu von Wolfgang M. Schmitt in der Filmanalyse!

Weiter lesen ...





DI, 09.04. MI, 10.04. DO, 11.04. FR, 12.04. SA, 13.04. SO, 14.04. MO, 15.04.
16:00

Ein griechischer Sommer (nur im Kino)

Griechenland / Frankreich, 2011 | Länge: ca. 95 Minuten | FSK: ab 6 Jahren

Wenn Sie ein Fan der griechischen Inseln sind, werden Sie diesen Film lieben: "Ein griechischer Sommer" ist die erste Regiearbeit des Deutschen Olivier Horlait, und man merkt seiner sonnendurchfluteten Komödie deutlich an, dass er lieber am Mittelmeer als an der kalten Nordsee dreht.
Held der Story ist der Fischerssohn Yannis (Thibault Le Guellec), der nach dem Tod der Mutter unter den Launen seines griesgrämigen Vaters ("Arizona Dream"-Regisseur Emir Kusturica) zu leiden hat. Durch Zufall findet er ein verletztes Pelikanjunges, das er liebevoll aufpäppelt. Als der Vogel ausgewachsen ist, wird er zur Attraktion der Insel und lockt Scharen von Touristen in den zuvor verarmten Ort. Es ist eine einfache Geschichte, die Olivier Horlait erzählt, aber er lädt sie mit so viel Witz, Charme und griechischer Yamas-Fröhlichkeit auf, dass man am liebsten sofort das nächste Flugticket buchen möchte. Und der eigentliche Star des Films ist sowieso der urige Pelikan. (Cinema.de)

Weiter lesen ...




Wir sind klimatisiert und durchlüftet! Alle unsere Vorstellungen beginnen grundsätzlich 15 Minuten nach der angegebenen Zeit (außer So. 16 Uhr, beim Senioren- und beim Kinderkino). Bei Unstimmigkeiten o.ä. bitte Mail an kinowerkstatt@gmx.de schreiben!

Aktuelles / Programmvorschau

Alle News

Kinopreis

Danke für die vielen Glückwünsche zum neuen Kinopreis!
Der Kinopreis des Kinematheksverbundes wird seit 2000 jedes Jahr vom Kinematheksverbund im Auftrag der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) an die kommunalen und nicht-gewerblichen Kinos für das Filmprogramm des Vorjahres vergeben.
MEHR ERFAHREN ...

Bienvenue, welcome, willkommen! Logo Kinowerkstatt

Der spannendste Kinoort im Saarland!

Die Kinowerkstatt St. Ingbert ist eine nichtkommerzielle Spielstelle, die sehenswerte aktuelle sowie kulturell und filmgeschichtlich wichtige Filme zeigt. Das Programm wird nicht wie im kommerziellen Kino nach Gewinngesichtspunkten ausgewählt. Das kulturell ausgerichtete Programm kann nur angeboten werden, da eine öffentliche Unterstützung dies ermöglicht.


Mehr erfahren ...

E-MAIL SERVICE

Wünschen Sie, dass wir Ihnen unser aktuelles Programm jede Woche per Mail zuschicken, schreiben Sie einfach eine Mail an kinowerkstatt@gmx.de !

xx

Liebe Kinofreund*innen

Eine telefonische Reservierung (0689436821) oder per e-mail (kinowerkstatt@gmx.de) ist von der Kapazität her nicht notwendig aber möglich. Wir werden, wie vorgeschrieben, Ihre Daten für die jeweilige Vorstellung aufnehmen.

xx

Hygiene

Wir haben keine Maskenpflicht, wer Masken tragen will, kann es tun. Außerdem gibt es wieder Getränke.

xx

Kinopreis 2019

Danke für die vielen Glückwünsche zum neuen Kinopreis! Der Kinopreis des Kinematheksverbundes wird seit 2000 jedes Jahr vom Kinematheksverbund im Auftrag der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) an die kommunalen und nicht-gewerblichen Kinos für das Filmprogramm des Vorjahres vergeben.

Cinema Artwork

Ein dickes Danke-Schön an unseren Graffiti Künstler Matthias Fickinger,
sowie Katrin Schneider, die das Ganze bei ihrem letzten Shooting perfekt in Scene gesetzt hat!

Die Kinowerkstatt wird gefördert von

Logo Partner
Logo Partner
Logo Partner
Logo Partner
Logo Partner
Logo Partner
Jetzt Mitglied werden!

KINOWERKSTATT

Die Kinowerkstatt St. Ingbert ist eine nichtkommerzielle Spielstelle, die sehenswerte aktuelle sowie kulturell und filmgeschichtlich wichtige Filme zeigt.

KONTAKT

Pfarrgasse 49
D-66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880