Retour chez ma mère“ (O.m.U.) /„Willkommen im Hotel Mama

(2016), Réalisation: Éric Lavaine, avec Josiane Balasko, Alexandra Lamy...


ab - Jahre
ca. 96 min.

„Retour chez ma mère“ (O.m.U.) /„Willkommen im Hotel Mama“
(2016), Réalisation: Éric Lavaine, avec Josiane Balasko, Alexandra Lamy...

Im Rahmen des „Jour fixe“ des Films in französischer Sprache am 2. Sonntag jeden Monats.

Tochter Stéphanie und Mutter Jacqueline im Clash der Generationen: Die ersten Bilder sehen noch so aus, als könnte es hier um südfranzösisches Savoir-vivre gehen, im roten Flitzer mit wehenden Haaren und flatterndem Schal über Serpentinen zum Champagner. Aber nein, es ist die letzte Fahrt im Auto, bevor es zurüchgegeben werden muss. Von Job, Mann und Wohnung getrennt, bleibt Stéphanie anscheinend nichts anderes übrig, als zu ihrer Mutter zurückzuziehen, wobei der Empfang im Hotel Mama nicht sonderlich herzlich ausfällt.

Über das schwierige Verhältnis zwischen Kindern und Eltern gab es schon eine Reihe ganz flotter französischer Komödien. Auch hier sind die Kräfteverhältnisse der Kindheit aus den Fugen geraten. Ihren Unwillen über Angewohnheiten und Lebensweisen kaschieren alle Beteiligten halbherzig mit guten Ratschlägen.  Aber warum, um Himmels willen, sollte eine verwitwete ältere Dame ihr neues Liebesglück zum silberhaarigen Nachbarn vor ihren längst erwachsenen Kindern verbergen wollen ? ...

"Aimeriez-vous retourner vivre chez vos parents ? À 40 ans, Stéphanie est contrainte de retourner vivre chez sa mère. Elle est accueillie les bras ouverts : à elle les joies de l'appartement surchauffé, de Francis Cabrel en boucle, des parties de Scrabble endiablées et des précieux conseils maternels sur la façon de se tenir à table et de mener sa vie. Chacune va devoir faire preuve d’une infinie patience pour supporter cette nouvelle vie à deux. Et lorsque le reste de la fratrie débarque pour un dîner, règlements de compte et secrets de famille vont se déchaîner. Mais il est des explosions salutaires. Bienvenue dans un univers à haut risque : la famille!" (allociné)


Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...


Gehen weiter:

----------------

Konzert und Film: 24.11. um 19 Uhr!

 

----------------




----------------



-------------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------


Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




Die wolf-kinos!
----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
--------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------

...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!
--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:


















------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!