Die Grundschullehrerin

(Frankreich 2016), Regie: Hélène Angel, mit Sara Forestier, Vincent Elbaz, Albert Cousi, Ghillas Bendjoudi, Guilaine Londez, Patrick d'Assumçao, Olivia Côte.


ab - Jahre
 ca. 105 Min.

"Die Grundschullehrerin"
 

Wie in einem Taubenschlag geht es am Hauptschauplatz, einer Grundschule, in Hélène Angels Film "Die Grundschullehrerin" zu: Schreiende Kinder, quasselnde Kinder, Kinder, die einander ärgern, Kinder, die nicht still sitzen können und inmitten des ganzen Chaos‘ Florence (Sara Forestier). Als dann ein Schüler für reichlich Unruhe und dann für überraschend heftige Aggressionen sorgt, muss eine alternative Betreuungsperson herbeigerufen werden und der daraufhin erscheinende Motorradkurier Mathieu mag zwar zunächst wie ein etwas verantwortungsloser Luftikus wirken, doch seine Wohlgestalt erregt Florences Aufmerksamkeit. Ach, ein Mann wäre doch auch einmal wieder eine ganz schöne Abwechslung!

Wie in das richtige Leben geworfen, fühlt man sich in Hélène Angels Film, so authentisch bildet er den Alltag in einer Schule ab – dafür war die Regisseurin zwei Jahre in Schulklassen zugegen –  und so ehrlich spiegelt er menschliche Gefühle wie Wut oder Freude wider. Dabei geht der Film feinfühlig mit seinen Charakteren um, ohne die Dramen, die das Leben spielt, unnötig aufzubauschen. Die Grundschullehrerin ist etwas für Kopf und Herz, eine kleine französische Filmperle, die einfach guttut.

Der Zuschauer kann sich auf eine glänzend aufgelegte Sara Forestier („Der Name der Leute“) und auf ein großartiges Ensemble an Jungdarstellern verlassen: Die sympathischen Kinder scheinen sich einfach selbst zu spielen – das chaotische Treiben wirkt dadurch ungemein authentisch. Es ist ein überaus konzentrierter und dichter Film, der ebenso Einblicke in den schulischen Alltag bietet, wie in die Prämissen und Ziele der angebotenen Erziehung. Er vermittelt ein glaubwürdiges Bild von einem der anstrengendsten und lohnendsten Berufe, die sich denken lassen.



Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...


Sonntag, 22.Juli,20 Uhr !




----------------




----------------


-------------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------

 
Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
--------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------

...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!
--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:


















------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!