Kinowerkstatt St. Ingbert

Der spannendste Kinoort im Saarland !







Das Programm vom 29. November - 05. Dezember 2022






Direkt zum Anschauen






Informationen zu den Filmen



DI, 29.11. MI, 30.11. DO, 01.12. FR, 02.12. SA, 03.12. SO, 04.12. MO, 05.12.
10:00

Sahra Wagenknecht und das Dilemma der Linkspartei (jederzeit online)

Deutschland, 2022 | Länge: ca. 29:07 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

Um Sahra Wagenknecht gibt es Streit in der Partei Die Linke. Der Grund: Ihre polarisierenden Positionen, zum Beispiel zu Waffenlieferungen in die Ukraine, Migration und Sanktionen gegen Russland. Auf der Straße ist sie beliebt, obwohl sie sich dem Kurs der Partei widersetzt und ihr gegenüber provokant auftritt.

Weiter lesen ...





DI, 29.11. MI, 30.11. DO, 01.12. FR, 02.12. SA, 03.12. SO, 04.12. MO, 05.12.
11:00

Chez Krömer - Zu Gast: Regisseur Rosa von Praunheim (jederzeit online)

Deutschland, 2022 | Länge: ca. 29:42 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

Am 25. November wurde der Filmemacher Rosa von Praunheim 80 Jahre alt. Streng genommen wusste der Schwulen-Aktivist ganz entspannt, dass er dieses Alter erreichen würde, kennt er doch durch eine Wahrsagerin bereits seit Jahren sein Todesdatum, wie er Krömer verrät.

Weiter lesen ...





DI, 29.11. MI, 30.11. DO, 01.12. FR, 02.12. SA, 03.12. SO, 04.12. MO, 05.12.
14:00

ZDF-Magazin royale (RAFDP) (jederzeit online)

Deutschaldn, 2022 | Länge: ca. 26:21 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

Wir sorgen uns um den Wirtschaftsstandort Deutschland. Die Union hat uns immer vor den Gefahren der Ampelregierung gewarnt, aber wir wollten ja nicht hören. Stattdessen haben wir uns um Rechtsextreme gekümmert und Fußballmanager aufs Korn genommen. Alles schön und gut, aber die größte Bedrohung ist NATÜRLICH der Linksextremismus und dessen durchtriebendster Verfechter: die FDP. Wir übertreiben nicht, wenn wir diese extremistische Splittergruppe als neue RAF bezeichnen. Während wir Fun-Liberalen noch gemütlich unser Kreuz bei der Lindner-Partei gesetzt haben im Glauben, für immer ohne Limits über die Autobahn ballern zu können, hat der schusswaffenerprobte Lindner längst Pläne für den Umsturz geschmiedet. Charisma trifft Staatsfeindlichkeit. Augen auf, Deutschland! Wenn es dafür nicht schon zu spät ist. Das ZDF Magazin Royale - jeden Freitag ab 20:00 Uhr auf https://zdfmagaz.in/mediathek und um 23 Uhr in ZDF.

Weiter lesen ...





DI, 29.11. MI, 30.11. DO, 01.12. FR, 02.12. SA, 03.12. SO, 04.12. MO, 05.12.
10:00

Böhmi brutzelt mit Igor Levit (jederzeit online)

Deutschland, 2021 | Länge: ca. 30 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

Vom Piano ans Schneidebrett: Hobbykoch Jan Böhmermann freut sich auf den Pianisten und Musikprofessor Igor Levit. Zackenbarsch mit Cima di Rapa meets 5-Komponenten-Ramen.

Weiter lesen ...





DI, 29.11. MI, 30.11. DO, 01.12. FR, 02.12. SA, 03.12. SO, 04.12. MO, 05.12.
19:00

Igor Levit. No Fear.

Deutschland, 2021 | Länge: ca. 118 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

Igor Levit - einer der besten Pianisten der Welt - trat vor einigen Jahren auch im Saalbau in Homburg auf - es war ausverkauft. In dem Film "Igor Levit. No Fear." von Regina Schilling sind wir vor der Tür dabei, ehe Levit den Konzertsaal betritt – und sehen, wie er den Saal danach wieder verlässt beziehungsweise noch einmal zurückkehrt, da der Applaus nicht aufhört. Ebenso dürfen wir miterleben, wie der Musiker mit dem Produzenten und Tonmeister Andreas Neubronner eng und voller beidseitigem Respekt an Aufnahmen arbeitet – auch dann, wenn es gerade mal nicht so gut zu laufen scheint und Levit am Ende wie erschossen auf dem Boden des Aufnahmeraums liegt.

Ein faszinierende Porträt eines politischen Menschen, der während der Corona - Zeit 52 Hauskonzerte gab.

Am Ende von "Igor Levit. No Fear." sehen wir, wie Levit ein Konzert für Umweltaktivist:innen im Dannenröder Wald spielt. Er ist ganz bei sich, ohne Furcht.

Mehr Levit: Böhmi brutzelt mit Igor Levit

 

Weiter lesen ...





DI, 29.11. MI, 30.11. DO, 01.12. FR, 02.12. SA, 03.12. SO, 04.12. MO, 05.12.
19:00
19:00

Nebenan (nur im Kino)

Deutschland, 2021 | Länge: ca. 94 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

"Daniel Brühl hat sich für die erste eigene Regiearbeit sich selbst zum »Vorbild« genommen und einen Film über Ossis und Wessis, Gentrifizerung und Schauspielereinsamkeit inszeniert."(25.06.2021, Anke Sterneborg)

Daniel (Daniel Brühl), vielbeschäftigter Filmschauspieler, führt ein Jetset-Leben. Die Luxuswohnung in Berlin-Prenzlauer Berg dient als Basis für ihn und seine deutsch-spanische Familie. Auf dem Weg nach London zu einem wichtigen Vorsprechen macht er kurz Halt in der Kneipe um die Ecke. Über seine Kopfhörer telefoniert er mit seinem Agenten, läuft dabei mechanisch hin und her und bestellt nonchalant einen Kaffee. Mit seiner aalglatten Art, dem gestriegelten Anzug und seinen Telefongesprächen auf Englisch wirkt er fehl am Platz. Außer ihm sind noch zwei andere Gäste da. Der eine, bereits betrunken, sabbert vor sich hin, den Kopf auf die Arme gelegt. Der zweite hört ihm aber ganz genau zu. Und schon bald stellen die beiden fest, dass sie Nachbarn sind.

Weiter lesen ...





DI, 29.11. MI, 30.11. DO, 01.12. FR, 02.12. SA, 03.12. SO, 04.12. MO, 05.12.
19:00

König hört auf ! (nur im Kino)

Deutschland, 2022 | Länge: ca. 82 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

Doku über den ehemaligen Jenaer Jugendpfarrer Lothar König, der vor und nach der Wende eine Gallionsfigur des humanistisch geprägten Widerstands war.

Dem DDR-System war er verdächtig. In der Bundesrepublik engagierte er sich gegen Neonazis und für Migranten. Jetzt ist der unangepasste Jenaer Jugendpfarrer Lothar König in Rente. Sein Sohn verabschiedet ihn mit einer schönen Doku.

Weiter lesen ...




Wir sind klimatisiert und durchlüftet! Alle unsere Vorstellungen beginnen grundsätzlich 15 Minuten nach der angegebenen Zeit (außer So. 16 Uhr, beim Senioren- und beim Kinderkino). Bei Unstimmigkeiten o.ä. bitte Mail an kinowerkstatt@gmx.de schreiben!

Aktuelles / Programmvorschau

Alle News

Kinopreis

Danke für die vielen Glückwünsche zum neuen Kinopreis!
Der Kinopreis des Kinematheksverbundes wird seit 2000 jedes Jahr vom Kinematheksverbund im Auftrag der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) an die kommunalen und nicht-gewerblichen Kinos für das Filmprogramm des Vorjahres vergeben.
MEHR ERFAHREN ...

Bienvenue, welcome, willkommen! Logo Kinowerkstatt

Der spannendste Kinoort im Saarland!

Die Kinowerkstatt St. Ingbert ist eine nichtkommerzielle Spielstelle, die sehenswerte aktuelle sowie kulturell und filmgeschichtlich wichtige Filme zeigt. Das Programm wird nicht wie im kommerziellen Kino nach Gewinngesichtspunkten ausgewählt. Das kulturell ausgerichtete Programm kann nur angeboten werden, da eine öffentliche Unterstützung dies ermöglicht.


Mehr erfahren ...

E-MAIL SERVICE

Wünschen Sie, dass wir Ihnen unser aktuelles Programm jede Woche per Mail zuschicken, schreiben Sie einfach eine Mail an kinowerkstatt@gmx.de !

xx

Liebe Kinofreund*innen

Eine telefonische Reservierung (0689436821) oder per e-mail (kinowerkstatt@gmx.de) ist von der Kapazität her nicht notwendig aber möglich. Wir werden, wie vorgeschrieben, Ihre Daten für die jeweilige Vorstellung aufnehmen.

xx

Hygiene

Wir haben keine Maskenpflicht, wer Masken tragen will, kann es tun. Außerdem gibt es wieder Getränke.

xx

Kinopreis 2019

Danke für die vielen Glückwünsche zum neuen Kinopreis! Der Kinopreis des Kinematheksverbundes wird seit 2000 jedes Jahr vom Kinematheksverbund im Auftrag der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) an die kommunalen und nicht-gewerblichen Kinos für das Filmprogramm des Vorjahres vergeben.

Cinema Artwork

Ein dickes Danke-Schön an unseren Graffiti Künstler Matthias Fickinger,
sowie Katrin Schneider, die das Ganze bei ihrem letzten Shooting perfekt in Scene gesetzt hat!

Die Kinowerkstatt wird gefördert von

Logo Partner
Logo Partner
Logo Partner
Logo Partner
Logo Partner
Logo Partner
Jetzt Mitglied werden!

KINOWERKSTATT

Die Kinowerkstatt St. Ingbert ist eine nichtkommerzielle Spielstelle, die sehenswerte aktuelle sowie kulturell und filmgeschichtlich wichtige Filme zeigt.

KONTAKT

Pfarrgasse 49
D-66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880