Aktuelles    Archiv   
 
 

News

02.12.2009

Mit dem Jour Fixe immer auf dem Laufenden

Jour Fixe am 03.11.2009
Kinowerkstatt, 19:30 Uhr

Kunstfilme:
Die kleine Reihe mit den Kunstfilmen in Zusammenarbeit mit dem Museum  ist gut angenommen worden. Frau Andrea Fischer ist bereit diese Reihe im Februar 2010 fortzusetzen.

Jungfilmer aus Homburg

Der von Homburger Jungfilmern selbstgedrehte Film „Zwischenspiel“ fand gute Resonanz. Es stellte sich heraus, dass sich aufwendige Werbung lohnt.

Kooperation mit den Jusos

In der Reihe „politisch wichtige Filme“ soll Michael Moore´s Film „Capitalism – a Love Story“ gezeigt werden.

Kooperation mit der VHS (Film-Kolleg
)
Es ist daran gedacht das Filmkolleg weiter zu führen. Herr Ziegler denkt jetzt an einen „Längsschnitt“ bei dem verschiedene Genres beleuchtet werden und also Filme von verschiedenen Regisseuren angeschaut werden. Es soll mit den Teilnehmern besprochen werden, ob ihrerseits eine Teilnahmegebühr übernommen werden könnte. Denkbar ist auch, dass Mitglieder des Vereins freien oder reduzierten Beitrag leisten.

Kooperation mit Fußballvereinen

„Looking for Eric“ (Ken Loach) soll ganz normal angeboten werden. Eine Einladung an Fußballvereine kann ergänzend erfolgen.

Kooperation mit dem DTKV (Deutscher Tonkünstlerverband); Musikpädagogen in IGB, der Musikschule
Das Projekt fand überaus gute Resonanz. Der DTKV hat schon nachgefragt, ob eine ähnliche Veranstaltung auch im neuen Jahr stattfinden könnte – wieder im November. Die Kinowerkstatt wird Ausschau halten nach geeigneten Musikfilmen.

Kooperation mit dem „Weltladen St. Ingbert“

Pünktlich zur Eröffnung der diesjährigen Aktion „Brot für die Welt“ zeigte die Kiwe am 1.
Advent den Film „Home“(Yan Arthus Bertrand). Es wird angedacht auch im nächsten Jahr zum 1. Advent (Eröffnung „Brot für die Welt“) einen Film in Kooperation mit dem Weltladen anzubieten.

Weihnachtsfilm
W. Kraus will die Auswahl eines Weihnachtsfilmes kurzfristig entscheiden. Das hat sich
bewährt. Ein möglicher Film wäre sicher: „Ganz nah bei dir“ (Ophülspreisträger 09) von
Almut Getto. Für Kinder: „Disney – Eine Weihnachtsgeschichte“ (Charles Dickens) oder „Einsatz auf vier Pfoten – ein Weihnachtsmärchen“; (R.: Kieth Merrill)

Edgar Reitz

W. Kraus ist in Kontakt mit Edgar Reitz. Wir können die restaurierte Filmfassung seiner „Heimat“ im März bekommen. E. Reitz scheint überaus beschäftigt zu sein, sodass er  keine feste Zusage seines Kommens geben kann.

Ophüls-Nachlese

W. Kraus schlägt vor, direkt in der Woche nach dem Ophüls (Anfang Februar) eine Nachlese (Kurzfilm) zu starten, weil zu diesem Zeitpunkt die Filme noch alle da seien.

Französische Filmtage
Finden statt vom 12-14. Februar; diesmal stehen 4 Literaturverfilmungen im Mittelpunkt.

Filmnacht mit Jugendlichen

Eine Filmnacht mit Jugendlichen (12-14 Jahre) wird ins Auge gefasst für Freitag, den 29. 01.2010. W. Kraus will geeignete Filme vorschlagen. Mögliche Filme wären:
„Absolute Giganten“, R.: Sebatian Schipper; „Lol“ (Laughing out loud), R.: Lisa Azuelos;
“Carlitos grosser Traum”, R.: Jesús del Cero.

Filmreihe „Begegnungen mit der Welt“
International bei Festivals hoch gelobte Filme, die Einblick geben in fremde Kulturen sind:
Bist (Abdolreza Kahani; Kultur und Alltag im Iran)
The other Bank (George Ovashvili; Flüchtlingsschicksal in Abchasien)
Akademia Platonos (Leben in Athen);
Tulpan,  R.: Sergey Dvortsevoy

Biosphäre
Die Kinowerkstatt zeigt einen ansprechenden Werbetrailer gelegentlich vor den Filmen.

Musik & Ethos
Die Kinowerkstatt hält Ausschau nach (Doku)-Filmen in denen populäre Musiker Projekte im Sinne humanistischen Gedankengutes realisieren – oder in denen Musik und Ethik sich berühren. Es soll versucht werden eine Reihe zusammenzustellen. Erste Vorschläge:
„The Real World of Peter Gabriel“; R.: Dieter Zeppenfeld;  “Sonic Mirror”, R.: Mika Kaurismäki;  “Der Solist", R.: Joe Wright. W. Kraus wird versuchen diese Filme zu besorgen.

Interessante Filme für demnächst:
Das weiße Band (Michael Haneke)
Sturm (Hans Christian Schmid)
Zerrissene Umarmungen (Almodóvar)
„Soul Kitchen“ (Fatih Akin)
Wendy und Lucy (Kelly Reichardt)

Für das Protokoll: Fred Schneider-Mohr


Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...


Winterkino


..kommt in alle Stadtteile !

Flyer (pdf)

----------------





----------------



-------------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------


Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




Die wolf-kinos!
----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
--------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------

...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!
--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:


















------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!