Aktuelles    Archiv   
 
 

News

07.04.2010

Bericht vom Jour Fixe am 06.04.2010

Jour Fixe am 06. April 2010, Kinowerkstatt 19:30 Uhr


“Another Glorious Day” am 17. April in der Kinowerkstatt

„Another glorious day“ (Dirk Szuszies) ist eine Dokumentation über das New Yorker „Living-Theatre“. Der Zusammenschnitt von Bühnen- und Straßenszenen und Hintergrundberichten ist eine Herausforderung für das Publikum. Unterdrückungsmechanismen werden krass beleuchtet und testen die Belastbarkeit des Publikums.
Der Film soll am 17. April  - in Anwesenheit des Regisseurs - gezeigt werden. Weil das sehr kurzfristig ist, will Herr Kraus unverzüglich Vernetzungen realisieren (Theatergruppen u.a.).

Ophülsnachlese

Die Kurzfilmnachlese soll nun Ende April/ Anfang Mai angeboten werden. Thomas Altmayer (Kurzfilm /Ophüls) konnte den früheren Termin nicht realisieren.

Zusammenarbeit mit dem Kino 81/2

Es soll geprüft werden, ob es möglich ist, kostenintensive Veranstaltungen in Kooperation mit dem Kino 81/2 zu realisieren, um Kosten zu teilen. Hochinteressant wäre z.B. eine Veranstaltung mit  der Cutterin Mathilde Bonnefoy.

Bliesgau –Lammwoche

Die Bliesgau-Lammwoche findet statt vom 1.-10. Oktober. Die Kinowerkstatt wird Teil eines „Gesamtkunstwerkes“:

Kochen – Kunst (K4-Galerie / BWS?) – Kinowerkstatt.

Mögliche Filme zum Thema „Essen“:
Tampopo (Juzo Itami);
Babettes Fest (Gabriel Axel);
Brust oder Keule (Claude Zidi).

Live-Übertragung der Berliner Philharmoniker

Die Berliner Philharmoniker bieten Kinos an, ihre Konzerte live zu übertragen.
Dies ist durchaus ein interessanter Vorschlag, der insbesondere im zukünftigen Spielort in der BWS Zuspruch finden könnte. In einem Nürnberger Kino hat man bereits Erfahrungen mit der Übertragung von Events aus aller Welt gemacht. W. Kraus will Erkundigungen einholen.

Zusammenarbeit mit der VHS / Filmkolleg   

Das Filmkolleg mit Herrn Ziegler startete am 24. März. Die Teilnehmerzahl bewegt sich zwischen 12-14 Teilnehmern.
Da es Interessenten für die Teilnahme an einzelnen Abenden gibt, soll diese Möglichkeit eröffnet werden. Der Eintritt für Film- und Besprechungsabend soll dann für Nichtmitglieder 5,50 Euro betragen. Wer lediglich teilnehmen will an der Besprechung mit Herrn Ziegler zahlt als Nichtmitglied – wie für den Film – 4 Euro. Für Mitglieder des Kinowerkstattvereins und Schüler/Studenten übernimmt der Verein die an die VHS zu entrichtenden Gebühren. Nichtmitglieder sponsert der Verein mit der Hälfte von insgesamt 38 Euro Teilnehmergebühr. 

Zusammenarbeit mit der Ev. Akademie / Kath. Erwachsenenbildung / Deutscher Tonkünstlerverband

„Die Stille vor Bach“ (R.: Pere Portabella) und „Die Kunst des Frédéric Chopin“ (R.: Gérard Caillat) sollen auf ihre Eignung für eine Kooperation mit den oben genannten Einrichtungen gesichtet werden. Die Filme sind schon bestellt.

Frauen-Film-Frühstück

Hat wie in den vergangenen Jahren guten Zuspruch gefunden. Die Qualität des Frühstücks soll beim nächsten Mal in der Presse stärker betont werden. Nicht wenige sind nach dem Film gegangen, weil sie beim Frühstück Stullen erwarteten.

Filme im Zusammenhang mit der Fußball-Weltmeisterschaft


Vor der Fußballweltmeisterschaft (Start: 11. Juni) soll im Zeitraum 4.-6. Juni die Doku „ Hoffenheim“ gezeigt werden. Als Vorfilm soll „Las Pelotas“ (Chris Niemeyer) laufen.
Während der Film „Das größte Spiel der Welt“ eine köstliche Komödie über den weltweiten Fußballwahn ist, nimmt  „When the mountain meets ist shadow“  (R.: A. Kleider; Daniela Michel) die Schattenseiten der Fußball-WM in den Fokus: Privatisierung von  Wasser; Wohnungsbau; Zwangsräumungen im Zusammenhang mit der Fußball WM 2010.
Ein weiterer Film zum Thema „Fußball“ könnte an diesem Wochenende auch der neue Film über den FCK, „Herzblut“, sein. Die Filme sollen beim nächsten Jour Fixe im Mai in Auszügen angeschaut – und ausgewählt werden.

Doku-Reihe

Im Hinblick auf Dokus wird eine Staffel von interessanten Filmen des letztjährigen und des diesjährigen Ophüls zusammengestellt werden.
Die Filme sollen in einer Reihe gezeigt werden – immer an einem Wochentag über eine längere Zeitstrecke.
Ausgewählt wurden:
„Alias“;
„Gerdas Schweigen“ 
„Forgetting Dad“ – allesamt Filme vom Ophüls 2009.
„My heart is broken in Ruanda“ (kombiniert mit dem Spielfilm: “Hotel Ruanda”);

Heimat (Edgar Reitz)

Soll nunmehr – aufgrund der guten Erfahrungen mit dem „Graf von Monte Christo“  - ebenso als Fortsetzung gezeigt werden. Zeitpunkt: Nach dem Filmkolleg; vielleicht bringt das auch den Vorteil, dass der Film in blue ray zu bekommen ist.

Zeigenswerte Filme für die nahe Zukunft:

Lourdes (Jessica Hausner)
Bad Lieutenant (Werner Herzog)
Sturm (Hans Christian Schmid);
Zerrissene Umarmungen (Almodóvar; wird gezeigt im Kolleg)
Wendy und Lucy (Kelly Reichardt).

Für das Protokoll: Fred Schneider-Mohr


Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

Was läuft?

Heute und morgen 20 Uhr !


Oscar- Gewinner !

----------------





Richard David Precht am Sonntag und Montag !

----------------


"Take over - voll vertauscht" - der neue Film von Florian Ross, ab Donnerstag im Regina!

Regina-Kino-Programm

----------------


Lodderbast- Kino, Hannover

Der spannendste Kinoort in Niedersachsen !
----------------


..filmreif 2020 kommt !


30.7. - 2.8. 2020!
----------------




----------------


Wir gratulieren!
Filmpreis Andreas Dresen für "Gundermann"!

----------------




----------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------

Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




Die wolf-kinos!
----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
--------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------

...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!
--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:


















------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!