Aktuelles    Archiv   
 
 

News

05.02.2009

Bericht vom Jour Fixe am 03. Februar 2009

Zum Jour Fixe am 3. Februar trafen sich 12 Interessierte im Kino. Folgende Projekte wurden diskutiert und sollen als Vorschläge an den Vorstand weitergeleitet werden:

1. Nachlese zum Ophüls in Form eines kleinen Festivals

Folgende Filme wollen wir versuchen zeitnah  zu bekommen:
a) Lola Montès (Regie: Max Ophüls); + Working with Max Ophüls: „Lola Montès“ Revisted (R: Robert Fischer; Dokumentarfilm über die Zusammenarbeit mit M. Ophüls)
b) Ganz nah bei dir ( R: Almut Getto; Publikumspreis)
c) Ein Augenblick Freiheit (R: Arash T. Riahi; Interfilmpreis; Preis des Ministerpräsidenten)
d) So glücklich war ich noch nie (R: Alexander Adolph; Filmmusikpreis)

2. Dokumentarfilmreihe im Kontext des kleinen Ophülsfestivals:


Über den Monat verteilt – an einem festen Tag – z.B. immer montags:

a) Pianomania (R: Lilian Frank; Robert Cibis;  Vernetzung mit DTKV Deutscher   Tonkünstler Verband; in der Folge evtl. Projekt mit Musikschulen
b) Forgetting Dad (R: Rick Minnich)
c) Alias (R: Jens Junker; Gewinner Doku-Preis)

3. Weitere Filme aus dem Ophüls-Programm, die zum späteren Zeitpunkt gezeigt werden können:

a) Tausend Ozeane (R.: Luki Frieden) - vernetzt mit der Hospizbewegung -  im November zwischen Allerheiligen und Totensonntag
b) Gerdas Schweigen (R.: Britta Wauer) im Zusammenhang mit dem Ausschwitzgedenktag im nächsten Jahr
 
4. Kurzfilme als Vorfilm wären wünschenswert –

die Kostenfrage muss aber im Auge behalten werden und ist evtl. problematisch.

5. Vernetzung mit der VHS

im Kontext der dort laufenden Französischkurse. Gezeigt wird der preisgekrönte Film "La classe“ von Laurent Cantet und François Bégaudeau (deutscher Untertitel). Zeitlich soll der Film angesiedelt werden vor den Französischen Filmtagen (6.-8.  März 09).

6. Vernetzung mit Schulen

Die Buddenbrooks (Heinrich Breloer) läuft am 18. Februar in Zusammenarbeit mit dem Leibnizgymnasium und einem Gymnasium in Blieskastel. Die Vorstellungen laufen morgens und am frühen Nachmittag. Herr Dr. Walther soll angefragt werden, ob er bei einer möglichen Projektion innerhalb der klassischen Vorführzeiten der Kiwe eine Einführung in den Film übernehmen könnte.

7. Vernetzung mit dem Verein "Freunde der Biosphärenregion Bliesgau e.V."

Rudolf Schwarz (Vorstandsmitglied im Biosphärenverein) erfragt das Interesse des Kiwevereins im Hinblick auf eine Kooperation mit dem Biosphärenverein. Er berichtet von vorhandenen Amateurfilmen („Naturfilmtage“), die gezeigt werden können. Anschließend würde er - als Schäfer – die Themen der Filme vertiefen. Es bietet sich eine Zusammenarbeit mit Schulen und Kitas im Saarpfalzkreis an. Die Kooperation der Kiwe mit dem Biosphärenverein soll prägnant gestartet werden mit einer Veranstaltung (Matinee) in der Kinowerkstatt.

8. Vernetzung mit „Kunstsilo im Osthafen“, Saarbrücken

Eine mögliche Vernetzung mit dem „Kunstsilo im Osthafen“ soll geprüft werden. Herr Schwarz nennt als Kontaktperson Walter Göckelmann, der dort einen Kulturstandort ausbilden will. Er ist interessiert an einem Freiluftkino im sommerlichen Hafen. Vor dem nächsten Jour Fixe soll ein Gespräch mit ihm stattfinden.
 
9. Musikfilmreihe an drei Freitagen im Juni

10. Kunst-Filmreihe

anhand der Künstleredition von Peter Schamoni (Max Ernst; Caspar David Friedrich etc.). Vernetzung mit Schulen/Kunsterziehern kann genauso probiert werden wie mit Kirchengemeinden (z.B. bei C.D. Friedrich). Zeitpunkt wurde nicht festgelegt.

11. Internationales Kino / Weltkino

Büschra Cakir kann sich vorstellen, dass sie zusammen mit Freundinnen / Freunden ein „Weltkinoprogramm“ strukturieren könnte, bei dem das Kennenlernen von verschiedenen Kulturen im Vordergrund steht. Sie kann mit der Unterstützung durch Wolfgang Kraus und Kerstin Ziemen rechnen. Die Filme sollen einmal im Monat, samstags, um 20 Uhr gezeigt werden. Die Zielgruppe sind Jugendliche.

12. Filmreihe „Heimat“ (R: Edgar Reitz) als Event im Oktober 2009

Edgar Reiz soll eingeladen werden; es sollen  - über mehrere Tage verteilt -  täglich 2-3 Filme aus der Serie „Heimat“ gezeigt werden; Hunsrücker Spieß- oder Schwenkbraten könnte in der Pause angeboten werden. Schwenkwillige/fähige werden gesucht in den Reihen der Vereinsmitglieder.

13. Französische Filmtage (6.-8. März)

Hommage à Claude Chabrol



Fred Schneider-Mohr, Vorsitzender
04.02.2009



Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...


Winterkino


..kommt in alle Stadtteile !

Flyer (pdf)

----------------





----------------



-------------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------


Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




Die wolf-kinos!
----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
--------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------

...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!
--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:


















------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!