Aktuelles    Archiv   
 
 

News

20.11.2009

Lincoln-Days: Biography "The young Mr. Lincoln"

Briefe aus der neuen Heimat

Lesung in St. Ingbert zum Lincoln-Jahr: Schicksale deutscher Auswanderer in Amerika

„Auswandererleben zu Zeiten Lincolns“ heißt die Veranstaltung, zu welcher der Deutsch-Amerikanische Freundeskreis (DAF) Saarpfalz mit der Katholischen Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB), dem Stadtarchiv St. Ingbert und die Buchhandlung Friedrich einlädt.

Homburg/St. Ingbert. In den Vereinigten Staaten ist das Datum Anlass für zahlreiche Jubiläumsfeierlichkeiten: Zum 200. Mal jährte sich im Februar der Geburtstag von Abraham Lincoln, der von 1861 bis zu seiner Ermordung 1865 der 16. Präsident der USA war. Die Abschaffung der Sklaverei und der Bürgerkrieg stellen jene beiden Ereignisse seiner Amtszeit dar, die seinen legendären Ruf bis auf den heutigen Tag begründen. Lincoln konnte sich bei seiner Politik der Unterstützung der deutschen Einwanderer gewiss sein; zahlreiche von ihnen, vor allen die sogenannten „Fortyeighters“, engagierten sich auf Seiten der Nordstaaten auch militärisch.

Aber auch in seinen Wahlkämpfen hatte Lincoln die deutschen Bürger auf seiner Seite – viele engagierten sich aktiv für seine Wahl. Wie das Leben der deutschen Einwanderer und speziell jenen aus der saar-pfälzischen Region in dieser Zeit aussah, lässt sich nachlesen in den Briefen, die sie in ihre alte Heimat schickten.

„Auswandererleben zu Zeiten Lincolns“ lautet das Thema der Veranstaltung, zu welcher der Deutsch-Amerikanische Freundeskreis (DAF) Saarpfalz in Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB), dem Stadtarchiv St. Ingbert sowie der Buchhandlung Friedrich einlädt. Roland Paul, wissenschaftlicher Mitarbeiter des pfälzischen Instituts für Geschichte und Volkskunde in Kaiserslautern, wird Passagen aus seinem kürzlich erschienenen Buch „Hier hat man ein viel besseres Leben wie in Deutschland“ lesen; darin hat Paul eine Vielzahl von Briefen saarpfälzischer Amerika-Auswanderer aus der Zeit insbesondere aus den 19. Jahrhundert zusammengestellt.

Klaus Friedrich (Homburg) wird zudem Briefe vorstellen, die der 1835 nach Belleville (Illinois) ausgewanderte Zweibrücker Appellationsgerichtsrat Theodor Erasmus Hilgard (1790 – 1873) an seinen Freund, den St. Ingberter Industriellen Philipp Heinrich Krämer, schrieb. Diese zwischen 1835 und 1865 verfassten Briefe geben eine ungewöhnliche Sicht auf die Lincoln-Ära sowie interessante Einblicke in die Geschichte der kulturellen Beziehungen zwischen der saarpfälzischen Region und Nordamerika.

Eröffnet wird der Vortragsabend, der am Freitag, 20. November, 19 Uhr, im Foyer des St. Ingberter Rathauses stattfindet, von Bürgermeister Rainer Hoffmann. bam

Infos und Anmeldung (bis Mittwoch, 18. November), bei der Geschäftsstelle des DAF Saar-Pfalz im Landratsamt Homburg unter Tel. (06841) 104-82 15 oder E-Mail beate.ruffing@saarpfalz-kreis.de.


zum Deutsch - Amerikanischen - Freundeskreis (DAF) Saarpfalz


Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

Was läuft?

..auch nächste Woche !


Oscar- Gewinner !

----------------



Stones- Legende Ronnie Wood !

----------------


"Take over - voll vertauscht" - der neue Film von Florian Ross, ab Donnerstag im Regina!

Regina-Kino-Programm

----------------


Lodderbast- Kino, Hannover

Der spannendste Kinoort in Deutschland !
----------------


..filmreif 2020 kommt !


30.7. - 2.8. 2020!
----------------




----------------


Wir gratulieren!
Filmpreis Andreas Dresen für "Gundermann"!

----------------




----------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------

Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




Die wolf-kinos!
----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
--------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------

...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!
--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:


















------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!