Eden - oder Kochen und die Macht der Liebe

(CH/DE · 2006 ) Regie: Michael Hofmann, Regie: Michael Hofmann, mit Leonie Stepp als Leonie, Roeland Wiesnekker als Frank, Devid Striesow als Xaver, Charlotte Roche als Eden, Max Rüdlinger als Ludwig, Josef Ostendorf als Gregor, Manfred Zapatka als Xavers Vater.


ab  Jahre
ca. 98 min.


"Eden - oder Kochen und die Macht der Liebe"

Die 15. Bliesgau Lammwoche wird am 20. Oktober, um 19 Uhr, in der Kinowerkstatt St. Ingbert, Pfarrgasse 49, mit dem Film "Eden - Kochen und die Macht der Liebe" eröffnet. Anschließend sind alle zu einem kleinen Büffet mit regionalen Produkten eingeladen. In dem Spielfilm "Eden" geht es traditionsgemäß themengerecht um Kochen und Essen.

"Die Bliesgau Lammwochen, diesmal vom 20. - 29. Oktober, bringen die KochKunst, die EssKultur, die Bildende Kunst, das Genießen und das Wertschätzen von qualitätsvollen regionalen Nahrungsmitteln zueinander." (Rudolf Schwarz, Kunstschäfer)

"Eden"  spielt in einem stillen Kurort im Schwarzwald. Nur ein kleines, exklusives Publikum kommt dort in den Genuss der "Cucina erotica" des gemütlichen Gregor, Koch und Restaurantbetreiber im besten Alter.
Eines Tages lernt der verschrobene, menschenscheue Kochkünstler die verhuschte Kellnerin Eden (Charlotte Roche) und ihre Tochter Leonie kennen, die sich aufopferungsvoll um ihre Tochter Leonie kümmert, welche unter dem Down-Syndrom leidet. Fortan erfreuen sich der Koch und die Kellnerin gemeinsam an Gregors erotisierenden Speisen, was Edens Mann Xaver allmählich zur Weißglut treibt...

"Bildende Kunst, Lyrik und die KochKunst, durch eine inhaltliche Ausrichtung eng verbunden, bekunden den Anspruch der BLIESGAU LAMMWOCHEN als ein regionales Gesamtkunstwerk des Bliesgaus, meiner Heimat.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen / Euch einen anregenden und erbaulichen Aufenthalt in einem der elf Restaurants der Region, bei Köstlichkeiten rund ums BIO-Lamm." - so der Initiator der Bliesgau Lammwochen, Kunstschäfer Rudolf Schwarz (www.kunstschaefer.de).



Kunstschäfer Rudolf Schwarz auf seiner Weide in Ballweiler. Er hat die Bliesgau Lammwochen vor 14 Jahren ins Leben gerufen. FOTO: Oliver Dietze


Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...


Rudolf Thomé auf der Titelseite!




direkt zum moana-blog!
----------------




----------------


Jazz-Raritäten ab Oktober!


----------------



-------------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------


Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
-------------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------


...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!

--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
 seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:










------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!