Full Metal Village

(Deutschland 2007 - Regie: Sung-Hyung Cho - Darsteller: (Mitwirkende) Uwe Trede, Lore Trede, Klaus H. Plähn, Norbert Venohr, Birte Venohr, Ann-Kathrin Schaack, Malena Schaack Prädikat: besonders wertvoll - FSK: ohne Altersbeschränkung - Länge: 90 min.


Max-Ophüls-Preis Gewinner 2007

ab Jahre
ca. 90 min.

Full Metal Village

Immer am ersten Wochenende im August findet in einem kleinen schleswig-holsteinischen Dorf (Wacken) das gleichnamige Metal-Festival statt. Dann stehen 2000 gutbürgerliche Einwohner 40.000 und mehr ausgewachsenen Schwermetallern gegenüber. Zwei Kulturen prallen aufeinander, symbolisiert durch Kirchenchor und gotteslästerliche Combos. Aber der kleine Ort lebt auch von den Nebeneinkünften. Und manchen begeistert der Mentalitätswandel gar.
Der Film ist eine witzige Doku über ein verschlafenes Dorf, das alljährlich zum Metal-Mekka mutiert. Die Koreanerin Sung Hyung Cho gewann mit ihren skurrilen Einsichten über den Umgang der Bewohner mit dem Massenphänomen den renommierten Max-Ophüls-Preis 2007.
Die erste Stunde widmet sie sich dem beschaulichen Leben im Dorf an Hand einiger ausgewählter Charaktere. Unter ihnen: Bauer Uwe Trede und seine Frau Lore, die die Felder für Festival und Camping zur Verfügung stellen und die als einzige den Überblick behalten. Der hochbetagte Bauer Plähn, der es nicht stehen lassen kann, wenn man den Unterschied zwischen Kuh und Kalb nicht erkennt und sich auch nicht beim rauchen stören lässt, wenn seine Katze aus der gerade abgefüllten Milchkanne trinkt. Der arbeitslose Prolet Norbert, der einst das Festival mit ins Leben rief, aber bevor es groß wurde ausstieg, weil erglaubte, man würde sich finanziell verheben. Sowie seine Söhne. Und ja, sie heißen Kevin und David. Hinreißend sind auch Oma Irmchen und ihre sechzehnjährige Enkelin Katrin, die eine seltsame Fixierung auf den zweiten Weltkrieg mit sich herumträgt... 


Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...


40 Jahre Kinowerkstatt !
Di. 17. Okt. 20 Uhr:
Rudolf Thome zu Gast!




----------------


...coming soon!



----------------



-------------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------


Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
-------------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------


...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!

--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
 seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:










------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!