Victoria

(BRD 2014) Regie: Sebastian Schipper ("Absolute Giganten") Cast: Frederick Lau, Franz Rogowski, Laia Costa, Laufzeit: 139 min., FSK: ab 12 Jahre lief bis 24. Juli 2015


Deutscher Filmpreis 2015

ab Jahre
ca. 139 min.




Das war die Schlagzeile: Sechs Deutsche Filmpreise für eine atemlose Berliner Nacht - gedreht in Echtzeit! Der große Sieger beim Deutschen Filmpreis 2015 war "Victoria", der Regisseur Sebastian Schipper ("Absolute Giganten") wurde dazu als bester Regisseur ausgezeichnet.

Was hört man von diesem Film:  Regisseur Sebastian Schipper hat seinen Thriller "Victoria" in nur einer Einstellung gedreht, also kein einziger Schnitt, keine Pause, kein Luftholen: Die fünf Hauptfiguren des Films treten auf, die Kamera heftet sich an sie und verlässt sie nicht mehr, bis am Ende die Kamera dann ein für allemal abgeschaltet wird.

Eine Stunde noch, dann neigt sich auch diese Nacht in Berlin wieder dem Ende zu. Vor einem Club lernt Victoria (Laia Costa), eine junge Frau aus Madrid, vier Berliner Jungs kennen – Sonne (Frederick Lau), Boxer (Franz Rogowski), Blinker (Burak Yigit) und Fuß (Max Mauff). Der Funke zwischen ihr und Sonne springt sofort über, aber Zeit füreinander haben die beiden nicht. Sonne und seine Kumpels haben noch etwas vor. Um eine Schuld zu begleichen, haben sie sich auf eine krumme Sache eingelassen. Als einer von ihnen unerwartet ausfällt, soll Victoria als Fahrerin einspringen. Was für sie wie ein großes Abenteuer beginnt, entwickelt sich zunächst zu einem verrückten euphorischen Tanz – und dann schnell zum Albtraum. Während der Tag langsam anbricht, geht es für Victoria und Sonne auf einmal um Alles oder Nichts...

Der Film: Absolut gigantisch! Und nicht zu vergessen, der Soundtrack...!

"Einmal radikal sein!" - Interview mit dem Regisseur Sebastian Schipper!

Hinweis!
Wir zeigen an diesem Wochenende das Spielfilmdebut von Sebastian Schipper, 15 Jahre früher gedreht: "Absolute Giganten"!

 


Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...




Sa., 16. Dez. 20 Uhr!
So., 17. Dez. 20 Uhr!

----------------


-------------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------


Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
-------------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------


...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!

--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
 seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:










------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!