Hugo Niebeling







Filmtag "Mit Licht schreiben" -  Musikfilme von Hugo Niebeling

Die KEB Saarpfalz und die Kinowerkstatt laden am Samstag, 7. November, zu dem Filmtag: „Heute habe ich Musik gesehen“ in die Kinowerkstatt ein.

Gezeigt wird eine Auswahl von Musikfilmen des bedeutendsten und innovativsten Industrie- und Musikfilmers der Gegenwart: Hugo Niebeling. Legendär ist seine Zusammenarbeit mit Herbert von Karajan und den Berliner Philharmonikern in den 1960er Jahren, von denen die Verfilmung von Beethovens 6. Symphonie („Pastorale“ gezeigt wird. „Eine nie wieder erreichte Vervollkommnung der Umsetzung von Musik ins Bild“ schrieb Roger Willemsen dazu. Dass die Zusammenarbeit mit Karajan nicht unproblematisch war, zeigt sich beim Film zu Beethovens 3. Symphonie, der „Eroica“. Außerdem zu sehen ist Niebelings Aufsehen erregende Inszenierung von J.S. Bachs „Johannespassion“ 1990 im Kaiserdom zu Speyer. Hugo Niebeling erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Preise! Zuletzt wurde er 2015 beim „Hollywood Reel Independent Film Festival“ mit dem „Award of Excellence für künstlerische Innovation“ ausgezeichent.

„Heute habe ich Musik gesehen“

Beim Filmtag ist Regisseur Hugo Niebeling selbst anwesend. Im Gespräch mit Wolfgang Kraus (Kinowerkstatt) und dem Musiker Christian Brembeck wird ausgelotet, wie Musik sichtbar werden kann. Um 11 Uhr beginnt die Filmvorführung: „Johannespassion“ mit Einführung und Gespräch; anschließend ist bis ca. 13.15 Uhr Pause. Von 14 bis 16.30 Uhr werden die Filme „Pastorale“ & „Eroica“ mit Einführung und Gespräch vorgeführt.

Kartenreservierung: Kinowerkstatt, Tel. (06894) 36821 oder KEB, Tel. (06894) 9630516, E-Mail kebsaarpfalz@aol.com. red./jj   

Hugo Niebeling gilt als einer der bedeutendsten und innovativsten Industrie- und Musikfilmer der Gegenwart. Seine Inszenierung der Bach'schen Johannespassion im Speyerer Dom ist eines seiner Hauptwerke. 2015 wurde er beim "Hollywood Reel Independent Film Festival" mit dem "Award of Excellence für künstlerische Innovation" ausgezeichnet. Eine Auswahl seiner Musikfilme wird gezeigt; der Regisseur ist selbst anwesend. Im Gespräch mit Wolfgang Kraus und dem Musiker Christian Brembeck wird ausgelotet, wie Musik sichtbar werden kann.

Hollywood ehrt Wegbereiter der Musik- Videos!

 


Zurück
 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...




Sa., 16. Dez. 20 Uhr!
So., 17. Dez. 20 Uhr!

----------------


-------------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------


Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
-------------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------


...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!

--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
 seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:










------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!