Film-Datenbank

Ein Tick anders

(Deutschland 2011), Regie: Andi Rogenhagen mit Jasna Fritzi Bauer, Waldemar Kobus, Victoria Trauttmansdorff, Stefan Kurt, Renate Delfs, Falk Rockstroh, Nora Tschirner, Katja Liebing (FSK: ab 6 - Länge: 85 min.)


Publikumspreis für das schönste Happy-End

ab Jahre
ca. 85 min.

Ein Tick anders
Publikumspreis beim diesjährigen Festival des deutschen Films auf der Parkinsel in Ludwigshafen.
Die siebzehnjährige Eva leidet unter Tourette oder wie sie erkärt "Schluckauf im Hirn ". Manchmal treiben ihre Tics sie in den Wahnsinn, doch eigentlich ist Eva glücklich. Denn im Kreise ihrer schrägen, aber liebevollen Familie akzeptiert jeder sie, wie sie ist. Erst als ihr Vater seinen Job verliert, gerät die familiäre Balance aus dem Lot: Gemeinsam mit ihrer kauzigen Oma und ihrem durchgeknallten Onkel versucht Eva bei der Existenzsicherung zu helfen, was zusehends ins Chaos führt - bis Eva schließlich über sich und ihre Krankheit hinauswächst und merkt, dass es Zeit wird, ihr eigenes Leben zu führen...
Eine anarchische, überdrehte, unbändige und zartfühlende Familien-Komödie über Liebe, Toleranz und die vielleicht verrückteste Krankheit der Welt - das Tourette-Syndrom.
Mit der fantastischen Newcomerin Jasna Fritzi Bauer als Eva ist Regisseur Andi Rogenhagen die perfekte Besetzung gelungen: Waldemar Kobus und Victoria Trauttmansdorff glänzen in den Rollen ihrer Eltern, Stefan Kurt spielt den durchgeknallten Onkel Bernie, Urgestein Renate Delfs brilliert als kauzige Oma und Falk Rockstroh mimt den fiesen Bankdirektor. In einem Gastauftritt ist zudem Publikumsliebling Nora Tschirner zu sehen.
Andi Rogenhagens Spielfilmdebüt lebt von der detailverliebten Beschreibung schräger Figuren, die als Reminiszenz an die Freiheit der Kindheit verstanden werden können. Auf die Frage, warum ein Großteil von "Ein Tick anders" in Rogenhagens Heimatstadt Marl gedreht wurde, erklärt er, der Film sei ein Denkmal an seine Kindheit.


Jetzt Mitglied werden!

KINOWERKSTATT

Die Kinowerkstatt St. Ingbert ist eine nichtkommerzielle Spielstelle, die sehenswerte aktuelle sowie kulturell und filmgeschichtlich wichtige Filme zeigt.

KONTAKT

Pfarrgasse 49
D-66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880