ONLINE Programm

  • Home /
  • ONLINE Programm

ONLINE Programm

Film / Format
Veronica Ferres: Gespräch zu SALT AND FIRE (R: W. Herzog) (jederzeit online) Informationen Jetzt ansehen! 19.09.2022
PLASTIC BAG (2010) by Ramin Bahrani (jederzeit online) Informationen Jetzt ansehen! 19.09.2022
An Evening with Werner Herzog (jederzeit online) Informationen Jetzt ansehen! 19.09.2022
Werner Herzog - Selfportrait / Selbstportrait (jederzeit online) Informationen Jetzt ansehen! 19.09.2022
Verschiedene Arten der Liebe (jederzeit online) Informationen Jetzt ansehen! 13.09.2022
Andreas Sturm im Gespräch (jederzeit derzeit online) Informationen Jetzt ansehen! 12.09.2022
Andreas Sturm: Ich muss raus aus dieser Kirche (jederzeit online) Informationen Jetzt ansehen! 14.09.2022
Frank Farian presented the musical DADDY COOL) (jederzeit online) Informationen Jetzt ansehen! 08.09.2022
Werner Herzog, Regisseur (Geburtstag, 05.09.1942) (jederzeit online) Informationen Jetzt ansehen! 07.09.2022
Mont-Saint-Michel - Klosterfestung am Atlantik (derzeit jederzeit online) Informationen Jetzt ansehen! 29.08.2022
Werner Herzog: Gasherbrum Der Leuchtende Berg (jederzeit online) Informationen Jetzt ansehen! 01.09.2022
Auszeit im Bliesgau (jederzeit online) Informationen Jetzt ansehen! 03.09.2022
Offenlegung: Wer steckt hinter dem ZDF MAGAZIN? (jederzeit online) Informationen Jetzt ansehen! 05.09.2022
Die Deutschen und ihr Wasser: Es ist kompliziert (jederzeit online) Informationen Jetzt ansehen! 05.09.2022
Herzog: Auch Zwerge haben klein angefangen Informationen Jetzt ansehen! 03.09.2022
Endstation Krieg: Das Scheitern der Diplomatie (jederzeit online) Informationen Jetzt ansehen! 30.03.2022
The Inner Chronicle of What We Are – Understanding Werner Herzog Informationen Jetzt ansehen! 30.08.2022
Séraphine Informationen Jetzt ansehen! 23.08.2021
Eppendorfer Grill (259) Informationen Jetzt ansehen! 14.05.2021
Die grosse Ekstase des Bildschnitzers Steiner Informationen Jetzt ansehen! 27.08.2022
Werner Herzog's La Soufrière Informationen Jetzt ansehen! 27.08.2022
Land des Schweigens und der Dunkelheit Informationen Jetzt ansehen! 22.08.2021
Aguirre, der Zorn Gottes Informationen Jetzt ansehen! 11.09.2008
Kaspar Hauser - Jeder für sich und Gott gegen alle (jederzeit online) Informationen Jetzt ansehen! 13.08.2008
Beuys Informationen Jetzt ansehen! 14.11.2020



Das ONLINE Programm im Detail

Veronica Ferres: Gespräch zu SALT AND FIRE (R: W. Herzog) (jederzeit online)

Deutschland, 2017 | Länge: ca. 55:27 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

mit Urs Spörri im Deutschen Filmmuseum


PLASTIC BAG (2010) by Ramin Bahrani (jederzeit online)

USA, 2010 | Länge: ca. 18:32 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

One of Dr. Bashi's honorary advisory board members is the Iranian-American filmmaker Ramin Bahrani. Hailed as "the new great American director" and "director of the decade" by the late Roger Ebert, Mr. Bahrani is also a committed environmentalist. Don't miss watching his beautiful and widely celebrated 18-minute short film "Plastic Bag" (2009), described as:

"Ostensibly...an environmental film...But despite the socially conscious message lurking within the film it is resolutely narrative, and, within that category, dramatic and deft too, in its dramatization of the life cycle of a disposable commodity...Plastic Bag is a confident and polished piece of art that successfully navigates these two simultaneous threads: the interior and the exterior, humanity and nature, the particular and the environmental. It accomplishes both these angles with aplomb in a quite moving whole." -Short of the Week

 


An Evening with Werner Herzog (jederzeit online)

USA, 2021 | Länge: ca. 1:59:50 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

One of the most distinctive filmmakers of our time, Werner Herzog has been called the “romantic visionary” of the New German Cinema movement. His edgy, larger-than-life films fuse the epic with the intimate, redefining the scale and scope of filmmaking to include more than 60 works shot on every continent. He appears in conversation with acclaimed author and essayist, Pico Iyer at UC Santa Barbara.


Werner Herzog - Selfportrait / Selbstportrait (jederzeit online)

Deutschland, 1986 | Länge: ca. 28:36 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

Frühe Biographie. Herzog auf dem Oktoberfest 1986, über seien Aufwachsen in der Bayrischen Provinz...

 


Verschiedene Arten der Liebe (jederzeit online)

Deutschland, 2021 | Länge: ca. 29:32 Minuten | FSK: ab 6 Jahren

Die Regisseurin begibt sich zusammen mit ihrer fast 100 jährigen Großmutter auf die Suche nach Spuren ihrer bewegten Vergangenheit. Eine charismatische Frau, die sich mit täglichem Treppen-Training fit hält, die dafür kämpft, nicht ins Altersheim zu müssen; und die sich immer noch nach ihrer ersten Liebe sehnt. Warum strahlt diese Jugendliebe am Ende des Lebens nach? Stärker als die Erinnerung an 39 Jahre Ehe mit ihrem späteren Mann? Warum stellte Lore als junge Frau den Zweiten Weltkrieg nicht in Frage, auch nachdem ihre große Liebe gefallen war? Das vertrauensvolle Verhältnis zwischen der Autorin und ihrer Großmutter ermöglicht ungeschminkte Fragen und verblüffend ehrliche Antworten. Der Dokumentarfilm zeigt Geschichte aus weiblicher Perspektive, auf überraschende, ungewöhnliche und berührende Art und Weise. ...

Info zum Film (SR)

 


Andreas Sturm im Gespräch (jederzeit derzeit online)

Deutschland, 2022 | Länge: ca. 26 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

IM GESPRÄCH: Ulrich Timm spricht mit Andreas Sturm über die katholische Kirche und ihre Skandale.


Andreas Sturm: Ich muss raus aus dieser Kirche (jederzeit online)

Deutschland, 2022 | Länge: ca. 55:38 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

“Ein Hoffnungsträger, der aber selbst keine Hoffnung mehr hat” - so heißt es in der Ankündigung des Buches. Andreas Sturm war einer der einflussreichsten Kirchenleute Deutschlands, als Generalvikar in Speyer war er nicht nur für Tausende Mitarbeiter verantwortlich, sondern verwaltete auch einen Millionenetat.

Dass in seiner Kirche etwas schief läuft, hat er seit Langem gespürt - und er war auch einer derjenigen, die den Mund aufgemacht haben - etwa zu Themen wie den Segnungen von homosexuellen Beziehungen oder dem Zölibat.


Frank Farian presented the musical DADDY COOL) (jederzeit online)

Deutschland, 2007 | Länge: ca. 8:06 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

Frank Farian im ZDF Fernsehgarten, interviewt von Kiwi zur  Gebrut seiner Tochter, Ausschnitt aus Daddy Cool - Musical


Werner Herzog, Regisseur (Geburtstag, 05.09.1942) (jederzeit online)

Deutschland, 2022 | Länge: ca. 15 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

Das Time Magazine zählt Werner Herzog zu den 100 einflussreichsten Menschen der Welt. Er hat mit seinem "Lieblingsfeind" Klaus Kinski unvergessene Filme wie "Fitzcarraldo" gedreht und in Hollywood Kultstatus erreicht. Heute wird der deutsche Ausnahmeregisseur 80 Jahre alt. Autor: Christian Kosfeld


Mont-Saint-Michel - Klosterfestung am Atlantik (derzeit jederzeit online)

Deutschland, 2022 | Länge: ca. 45 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

Die Silhouette des meisterhaften Mont-Saint-Michel in der Normandie ist weltweit bekannt. Doch längst hat die Inselfestung nicht all ihre Geheimnisse preisgegeben.


Werner Herzog: Gasherbrum Der Leuchtende Berg (jederzeit online)

Deutschland, 1984 | Länge: ca. 44 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

Der Film handelt von der Doppelüberschreitung der beiden Achttausender Gasherbrum I (Hidden Peak) und Gasherbrum II durch Reinhold Messner und Hans Kammerlander im Jahr 1984. Er beschränkt sich dabei auf die Darstellung der Wanderung zum Basislager, dessen Errichtung, die Vorbereitung auf die Doppelüberschreitung im Basislager sowie schließlich die Rückkehr der erschöpften Bergsteiger von der geglückten Doppelüberschreitung. Die Besteigungen der beiden Berge zeigt der Film nicht. Herzogs Interviews mit Reinhold Messner spielen in der Dokumentation eine besondere Rolle.

"Gasherbrum - Der leuchtende Berg ist nur auf ersten Blick eine Dokumentation über eine wahnwitzige Bergbesteigung (die, immerhin, erfolgreich zuende geht, wenn auch gerade so - das Scheitern, das längst schon als Herzogs Motiv gilt, hat sich schon weit vorher vollzogen, mithin in der Geburt). Sie sagt etwas tiefgründiges über das Leben aus, etwas Wahres, das nur in der Sinnlosigkeit einer Bergbesteigung Ausdruck finden kann. Vielleicht Herzogs bester Film."

aus https://filmtagebuch.blogger.de/stories/99555/

 


Auszeit im Bliesgau (jederzeit online)

Deutschland, 2022 | Länge: ca. 45 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

Mit seinen Auenwäldern und Streuobstwiesen ist das Biosphärenreservat Bliesgau perfekt für eine Auszeit. Arndt Reisenbichler erkundet die kleine, saarländische Region.


Offenlegung: Wer steckt hinter dem ZDF MAGAZIN? (jederzeit online)

Deutschland, 2022 | Länge: ca. 5:29 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

In eigener Sache: Zum Staffelstart möchten wir uns bei allen mehr oder weniger freiwilligen Geldgeber:innen bedanken, die es uns ermöglicht haben, das Studio Ehrenfeld über die Sommermonate in einen angemessenen (man könnte auch sagen „protzigen“) Work-Life-Balance-Tempel zu verwandeln. Begrünte Wände, Koi-Karpfen in allen Büros und Massagesessel mit Münzeinwurf. Darüber hinaus gibt es einen privaten Kinosaal, in dem 24/7 Winnetou-Filme laufen.

Das ZDF Magazin Royale - jeden Freitag ab 20 Uhr auf https://zdfmagaz.in/mediathek und um 23 Uhr im ZDF.


Die Deutschen und ihr Wasser: Es ist kompliziert (jederzeit online)

Deutschland, 2022 | Länge: ca. 21 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

Wasser – H2O, wie wir Quarks-Zuschauer:innen sagen. Das Super-Element ist ein echter Tausendsassa, mindestens genauso vielseitig einsetzbar wie Proteinpulver bei Kochrezepten auf Instagram und für uns in Deutschland selbstverständlich. Aber: Wir haben ein Wasserproblem.  Hochwasser, Trockenheit, Wasserverschmutzung, es wird immer mehr Wasser benötigt – mit unserem Wasserhaushalt haben wir mehr Stress als Elon Musk mit Betriebsräten!


Herzog: Auch Zwerge haben klein angefangen

Deutschland, 1970 | Länge: ca. 1:36:03 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

This is the movie with the audio commentary track by the director Werner Herzog. If you've never seen the movie you should watch it with the normal audio track first. It's always amazing to hear how Herzog makes his films, and this is his strangest.

 


Endstation Krieg: Das Scheitern der Diplomatie (jederzeit online)

Deutschland, 2022 | Länge: ca. 30 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

Ist Europa von Putins Krieg gegen die Ukraine kalt erwischt worden? Oder hätte der Westen mit einem solchen Angriffskrieg rechnen müssen?

Städte werden verwüstet, Zivilisten getötet, Millionen sind auf der Flucht. Wie konnte es zu diesem Krieg mitten in Europa kommen? Antworten auf diese Frage suchen Politiker und Experten seit Russlands Präsident Putin am 24.Februar den Befehl für den Angriff auf das Nachbarland gab.

Spätestens seit der Annexion der Krim durch Russland 2014 hätten alle Alarmglocken klingeln müssen, meint der US-amerikanische Kreml-Kritiker Bill Browder gegenüber ZDFzoom: „Putin hat die letzten zehn Jahre darüber nachgedacht.“

 


The Inner Chronicle of What We Are – Understanding Werner Herzog

USA, 2019 | Länge: ca. 39 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

In this extensive review of the work of Werner Herzog, I examine the philosophy beneath his unique approach to filmmaking, and explore the significance of the many stories he brought home from faraway lands.

 


Séraphine

Belgien, Frankreich, 2007 | Länge: ca. 120 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

Per Zufall entdeckt der deutsche Kunstsammler Wilhelm Uhde die Bilder von Séraphine Louis, die bei ihm als Haushälterin arbeitet. Uhde fördert ihr künstlerisches Talent, muss aber bei Kriegsausbruch Frankreich fluchtartig verlassen ... - Das Biopic (2007) zeigt die Jahre 1912 bis 1932 aus dem Leben der Séraphine Louis. Mit Ulrich Tukur in der Rolle des Kunstkritikers Wilhelm Uhde.


Eppendorfer Grill (259)

Deutschland, 2021 | Länge: ca. 30 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

Chefvisite! Kurz vor Ladenschluss fegt Ingomann’s reiner Mitarbeiter Dittsche die Eppendorfer Grill-Station. 

Ein Zuschauer: "Lieber einmal pro Woche Dittsche als jeden Tag Nachrichten."

 


Die grosse Ekstase des Bildschnitzers Steiner

Deutschland, 1974 | Länge: ca. 44 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

"Auf seiner Suche nach Ekstase findet Werner Herzog in Walter Steiner, dem berühmten Skispringer der 1970er-Jahre, sein perfektes Alter Ego. Sie haben dieselbe Vorstellung vom Sport und von der Leistung. Beide zeugen, jeder auf seine Art, vom menschlichen Dasein in einem permanenten Zustand der Selbstüberwindung. Steiner verfolgt nicht so sehr das Ziel, Medaillen zu gewinnen, sondern vielmehr seinen «Traum vom Fliegen». Herzog dehnt durch seinen filmischen Prozess die Zeitlichkeit des Fluges aus und macht die Zeitlupe zur Zeugin der Gestenschönheit, ohne das Motiv Absturz zu vernachlässigen, der für dieses nie erfüllte Ziel wesentlich ist. Der Film spielt bei den Weltmeisterschaften 1972 in der Slowakei, bei denen der Filmemacher einen sarkastischen und ironischen Journalisten darstellt und durch diese Haltung beweist, dass es um etwas anderes geht. Und zwar darum, Steiners Leistung intelligent auf ihre künstlerische Dimension zurückzuführen, die so auf die gleiche Ebene wie seine ebenso luftigen geschnitzten Holzfiguren gestellt wird. In diesem Matrixfilm seines Schaffens dokumentiert Herzog bereits die Möglichkeit, sich von der Erdanziehungskraft loszureissen." (Tom Bidou)

 


Werner Herzog's La Soufrière

Deutschland, 1977 | Länge: ca. 31 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

1976 führte die Ankündigung des bevorstehenden Ausbruchs des grössten Vulkans von Guadeloupe, La Soufrière, zur Evakuierung der Einwohner von Basse-Terre. Als die Gefahr ihren Höhepunkt erreicht, reist Werner Herzog mit seinem Team, seinen beiden Kameramännern, dorthin. Er entdeckt eine Geisterstadt. Es ist ihm unmöglich, sich dem Krater zu nähern. Aber Herzog kam, um einen Mann zu treffen, der dageblieben sein soll. Er trifft drei Bauern. Die umherirrenden Seelen begegnen der bevorstehenden Apokalypse jedoch mit scheinbarer Gelassenheit, Fatalismus und einer unerschütterlichen Weisheit. Einmal mehr steht Herzogs Sinn für extreme Situationen und Charaktere im Mittelpunkt des Films. Und als die Katastrophe schliesslich nicht eintritt, konzentriert er sich auf das Gespräch mit diesen Männern, im Stich gelassene schwarze Bauern auf französischem Gebiet, um seine anthropologische Suche nach dem Leid der Menschen in ihrer Umwelt fortzuführen.


Land des Schweigens und der Dunkelheit

Deutschland, 1970/71 | Länge: ca. 85 Minuten | FSK: ab 16 Jahren

Wie kann man sich in der Welt zurechtfinden, wenn weder Sehvermögen noch Gehör zur Verfügung stehen? In seinem Dokumentarfilm porträtiert Werner Herzog mehrere Menschen mit dieser schweren, doppelten Behinderung, insbesondere die 56jährige Fini Straubinger, die nach einem Unfall zuerst erblindete und dann langsam auch ertaubte.


Aguirre, der Zorn Gottes

Deutschland, 1972 | Länge: ca. 91 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

Klaus Kinski und Werner Herzog. Zwei Namen, zwei Größenwahnsinnige, eine Legende der deutschen Filmgeschichte. Zahlreiche Mythen ranken sich um das gemeinsame Schaffen der beiden - seien es die berüchtigten, oft stundenlangen Wutausbrüche Kinskis während den Dreharbeiten, sei es die Legende von Herzog, der während der Aufnahmen den agierenden Kinski vom Regiestuhl aus stets mit dem Gewehr anvisiert haben soll. 16 Jahre dauerte die kreative Allianz zwischen den beiden, 5 Filme wurden in dieser Zeit geschaffen. Mit "Aguirre, der Zorn Gottes" wurde im Jahr 1972 der Grundstein für den noch immer lebendigen Mythos gelegt.
 


Kaspar Hauser - Jeder für sich und Gott gegen alle (jederzeit online)

Deutschland, 1974 | Länge: ca. 109 Minuten | FSK: ab 12 Jahren

Es ist die Geschichte des seltsamen Findlings, der 1828 im Erwachsenenalter in Nürnberg auftauchte, nachdem er sein ganzes bisheriges Leben ohne Menschen und Zivilisation zugebracht hatte.


Beuys

Deutschland, 2017 | Länge: ca. 107 Minuten | FSK: ab 0 Jahren

Veiel zeigt alle wesentlichen Stationen im künstlerischen Leben des Joseph Beuys: Man sieht ihn als Kind, vom Krieg geprägt, als jungen Menschen, der sich als Künstler erfindet, als soziales Wesen, als politisch denkenden Menschen, als Lehrer, der sich mit dem damaligen NRW-Wirtschaftsminister Johannes Rau anlegt.

Dazwischen Fernsehdiskussionen, etwa 1970 eine hitzige Diskussion zwischen Beuys, Max Bill, Arnold Gehlen und Max Bense und Interviews, in denen Beuys seinen erweiterten Kunstbegriff erklärt: "An und für sich ist der Kunstbegriff heute so erweitert, dass heute jede normale Situation Kunst ist", sagt er und muss immer wieder seine These erklären, dass jeder Mensch ein Künstler sei. Ein Künstler eben in dem Sinne, dass er an der sozialen Plastik namens Gesellschaft mitarbeitet.

Seine Lust an der Provokation ist immer wieder ansteckend. Allein wie er im großen Saal der Düsseldorfer Kunstakademie steht, vor ihm sitzen die Honoratioren Nordrhein-Westfalens in Kostüm und Anzug: Beuys in Anglerweste und Jeans, macht den Mund auf und "chrm, hrm hrm chrm" knarzt er aus seiner Kehle heraus. Die ganze Rede ein einziges Geräusper, während die Herrschaften unten Contenance zu bewahren suchen...sehr sehenswert!




Jetzt Mitglied werden!

KINOWERKSTATT

Die Kinowerkstatt St. Ingbert ist eine nichtkommerzielle Spielstelle, die sehenswerte aktuelle sowie kulturell und filmgeschichtlich wichtige Filme zeigt.

KONTAKT

Pfarrgasse 49
D-66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880