Programm vom 14. - 17. August 2020 !


   Kinowerkstatt St. Ingbert: Der spannendste Kinoort im Saarland !
 

++aktuell,+ Erneut Kinopreis für das Kinowerkstatt-Programm ! Kinemathekenverbund zeichnet bundesweit Kinos aus !! +++ Nächste Woche: Wim Wenders - Filme zum 75. Geburtstag ! +++ Werner Herzog trifft Wim Wenders im Gespräch ! + Interview ! +++ Alle unsere Filme beginnen immer 15 Minuten nach der angegebenen Zeit (außer beim Kinder- und Seniorenfilm und Max- Ophüls - Filmen 5 Minuten) !


Liebe Gäste,

liebe Kinofreund*innen,

Eine telefonische Reservierung (0689436821) oder per e-mail (kinowerkstatt@gmx.de) ist von der Kapazität her nicht notwendig aber möglich. Wir werden, wie vorgeschrieben, Ihre Daten für die jeweilige Vorstellung aufnehmen.

Bitte bringen Sie nach wie vor Ihre Masken mit - sie sind notwendig bis Sie Platz genommen haben.

Wichtig: Aus Rücksicht auf die Gesundheit anderer Gäste und unseres Personals bitten wir alle darum, von einem Kinobesuch noch abzusehen, wenn typische Covid-19 - oder unspezifische Erkältungssymptome bestehen. Vielen Dank für Ihr/Euer Verständnis und Ihre/Eure Mithilfe.

Solange es keinen Impfstoff oder Medikamente gegen Covid-19 gibt, helfen nur zwischenmenschliche Maßnahmen gegen die Verbreitung des Virus. Passen Sie aufeinander auf!

Vorerst findet aus Sicherheitsgründen kein Getränkeausschank statt, sie können gerne etwas mitbringen.

Viele herzliche Grüße

Ihr Kinowerkstatt-Team

 

Danke für die vielen Glückwünsche zum neuen Kinopreis!




Wir sind auf PLURIO-net:
Kultur in der Großregion |
culture dans la grande région


 "We are made to communicate and express.
That's what film is about"!

Alejandro G. Inarritu

 

Wir sind klimatisiert und durchlüftet !

Zum Kinder- und Familienkino

Zum Seniorenkino


* Alle unsere Vorstellungen beginnen grundsätzlich 15 Minuten nach der angegebenen Zeit (außer So. 16 Uhr, beim Senioren- und beim Kinderkino) Bei Unstimmigkeiten u. ä. bitte Mail an kinowerkstatt@gmx.de schreiben!  

 

   Fr.14.8.  Sa.15.8.  So.16.8.  Mo.17.8.

Im Lauf der Zeit

 18:00      

Land of Plenty

   18:00    

Wim Wenders trifft Werner Herzog (Gespräch)

   20:00  18:00  

Buena Vista Social Club

     19:00  

Aufzeichnungen zu Kleidern und Städten

       18:00


   Fr.14.8.  Sa.15.8.  So.16.8.  Mo.17.8.

Werner Herzog trifft Wim Wenders

   20:00  18:00  

 

Letzte Woche stand die Filmkunst Werner Herzogs im Mittelpunkt des Programms der Kinowerkstatt, diese Woche steht Wim Wenders im Mittelpunkt: Anlass ist sein 75. Geburtstag. Zu Wenders' bekanntesten Filmen gehören "Der Himmel über Berlin", "Buena Vista Social Club" oder "The Million Dollar Hotel". 

Sie haben viel gemeinsam, die beiden bekanntesten deutschen Filmemacher. Zu einem bewegenden Gespräch trafen sie sich ganz aktuell und tauschten ihre Einstellungen zum Filmemachen aus: Wann sie sich zum ersten Mal gesehen haben, was hat sie bewegt, ihr Leben dem Kino zu widmen. Es sind die Orte, die zu ihm sprechen, sagt Wenders. Wolken, Himmel, Wüste - sogar die Zeit hält er in Bildern fest, ebenso wie Werner Herzog.

 

   Fr.14.8.  Sa.15.8.  So.16.8.  Mo.17.8.

 Im Lauf der Zeit

 18:00      

 

 

ab  Jahre
ca. 176 min.

"Im Lauf der Zeit"
Regie: Wim Wenders (Roadmovie BRD 1975) Kamera: Robby Müller, Martin Schäfer, Darsteller: Rüdiger Vogler, Hanns Zischler, Lisa Kreuzer, Rudolf Schündler, Marquard Bohm, Dieter Traier, Franziska Stömmer, Wim Wenders, Schnitt: Peter Przygodda, Ton: Martin Müller, Aufnahmeleitung: Heinz Badewitz, Musik: Improved Sound Limited.

Zwei Träumer unterwegs.
"Ein Männerfilm ohne den frauenfeindlichen Zynismus der amerikanischen Vorbilder", schrieb Wolf Donner.

Mit "Im Lauf der Zeit" erkundet Wenders Westdeutschland. Zwei Männer begeben sich auf eine Grenzfahrt entlang der deutsch/deutschen Grenze, äußerlich wie innerlich. In diesem Roadmovie setzt sich Wenders mit seiner eigenen Biografie auseinander. Eine harsche Konfrontation mit dem Vater: Wer bin ich, wenn ich nicht du sein will? Der Film wird zu den Filmfestspielen Cannes eingeladen, doch bleibt er wegen einer inkriminierten Szene, die Wenders verweigert, zu schneiden, ohne Preis.


zurück

   Fr.14.8.  Sa.15.8.  So.16.8.  Mo.17.8.

Land of Plenty

   18:00    

 

ab  Jahre
ca. 123 min.

"Land of Plenty"
Regie: Wim Wenders, Drehbuch: Michael Meredith
Musik: Leonard Cohen, Thom & Nackt, Die Toten Hosen,
T. V. Smith, Kamera: Franz Lustig, Schnitt: Moritz Laube, mit Michelle Williams(Lana), John Diehl,  Shaun Toub, Wendell Pierce, Richard Edson, Burt Young.

Einer der wenigen dezidiert politischen Filme von Wenders ist "Land of Plenty" (2004).

Amerika nach 9/11: Der traumatisierte Vietnam-Veteran Paul (John Diehl) beschattet und beobachtet in Los Angeles alle, die er für Terroristen hält. In seinem von Paranoia bestimmten Leben taucht unvermittelt seine Nichte Lana (Michelle Williams) auf, eine christliche Missionarin. Als sie beide einen Mord beobachten, machen sie sich gemeinsam auf den Weg quer durch Amerika, um mehr über die Hintergründe der Tat herauszufinden. Halb Thriller, halb Roadmovie endet die Reise des ungleichen Paares durch ein zerrissenes, desillusioniertes Amerika voller Ängste und Armut am Ground Zero.

Wim Wenders hält "Land of Plenty" für den vielleicht politischsten Film, den er je gemacht habe. Die Presse lobte "Momente, bei denen einem schier der Atem stockt." (FAZ)

zurück

 

 

   Fr.14.8.  Sa.15.8.  So.16.8.  Mo.17.8.

Buena Vista Social Club

     19:00  

ab - Jahre
ca. 95 min.

"Buena Vista Social Club" (1999)

1998 reist Wim Wenders mit einem kleinen Team nach Havanna. Der US-Musiker und Komponist Ry Cooder hatte ihm den Tipp gegeben: Fahr dorthin und sieh sie Dir an, die legendären Soneros der 30er, 40er und 50er Jahre. Wenders fuhr. Und filmte. 

 zurück

   Fr.14.8.  Sa.15.8.  So.16.8.  Mo.17.8.

Aufzeichnungen zu Kleidern und Städten

       18:00

ab Jahre
ca. 81 min.

"Aufzeichnungen zu Kleidern und Städten" (1989)

Es ist ein vielschichtiges, dokumentarisches Porträt über den Modeschöpfer Yōji Yamamoto (*1943). Dessen Kunst und Können Wenders anregte, sein eigenes Handwerk zu reflektieren. Bis zu diesem Film hatte Wenders kaum die Videotechnik genutzt. Vom Kulturjournalisten Peter W. Jansen dazu befragt, meint Wenders, es habe ihm "Spaß gemacht, weil es mir erlaubt hat, alles mehr oder weniger allein zu machen". Gegenüber den Anfängen dieser Technik sei Video mittlerweile "demokratischer geworden, es kann eigentlich jeder damit machen, was er will. (…) Ich will damit nicht sagen, dass man jetzt plötzlich keine Filme mehr machen soll, im Gegenteil."

 zurück

 

 



 

Bienvenu, welcome, willkommen!

Wünschen Sie, dass wir Ihnen unser aktuelles Programm jede Woche per Mail zuschicken, schreiben Sie einfach eine Mail an kinowerkstatt@gmx.de !

 Kennen Sie schon....   für Infos auf das Logo klicken!

Wenn Sie auf das logo klicken, begeben Sie sich auf eine Reise in die Vergangenheit über die "Way-back" -Maschine von archive.org, hier ins Jahr 2007: Die Baumwollspinnerei wird für 2009 engekündigt, Georg Jung ist noch OB !
Das sinnvolle Projekt "kunst umsunst" existiert aktuell nicht mehr, Tun Sie ganz einfach so, als gäbe es es noch und fragen Sie nach Karten !

 Für die Klimatisierung während der heissen Tage danken wir der Fa. Pfeifer, Blieskastel!

 

 

 


 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

Was läuft?

...demnächst !

 

----------------


"Take over - voll vertauscht" - der neue Film von Florian Ross, im Regina- Kino!

Regina-Kino-Programm

----------------


Lodderbast- Kino, Hannover

Der spannendste Kinoort in Deutschland !
----------------


Wir gratulieren!
Filmpreis Andreas Dresen für "Gundermann"!

----------------




----------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------

Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




Die wolf-kinos!
----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
--------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------

...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!
--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:


















------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!