Film-Datenbank

Hof Filmtage - Rendezvous (fix)

Land: Deutschland | Jahr: 2021 | ca. 120 Minuten | FSK: ab  12 Jahre

Das HoF Filmtage Rendezvous findet jeden Samstag um 20 Uhr online mit der live - Vorführung eines Films statt, der bei den Hofer Filmtagen lief. Vorher und nachher gibt es ein Filmgespräch mit Thorsten Schaumann, dem künstlerischen Leiter der Internationalen Hofer Filmtage, mit Regisseuren und Schauspielern. Per Chat und auch per zoom können fragen gestellt werden oder Kommentare abgegeben werden.

Die Internationalen Hofer Filmtage, gegründet 1967, sind eines der bedeutendsten Filmfestivals in Deutschland. Filmemacher wie Maren Ade, Tom Tykwer, Caroline Link, Wim Wenders, Jim Jarmusch, Werner Herzog sowie Peter Jackson haben hier ihre Premieren gefeiert und von Hof aus die Filmwelt erobert. Damit gelten die Hofer Filmtage als das Festival der Neuentdeckungen.

,Die größte Aufgabe von Kino ist es, dass der Zuschauer Neues entdecken kann“, meint Rainer Huebsch, jahrzehntelang Hauptorganisator der ,,Internationalen Hofer Filmtage.“ Die Leitung hat Thorsten Schaumann übernommen.

Es läuft der Film "KRISE IST IMMER" von Dan Dansen

Kurzinhalt

»Krise ist immer« erzählt die Politisierung einer jungen Frau. Inmitten von (Anti-)Feminismus, Rechtspopulismus und Prekarität entsteht eine zärtliche Erzählung von Solidarität und Freundschaft zwischen der jungen Laura, ihrer besten Freundin Aylin und der Mitte 60-jährigen nicht-binären Trans-Person Tamara.

Laura, Anfang 20, sucht ihren Platz im Leben. Sie arbeitet in einem Hotel als Reinigungskraft – prekär beschäftigt, mit Schulden, ohne Ausbildung. Laura ist in der Krise. Doch gibt es einen Lichtblick: Sie will mit ihrer Beziehung Franziska zusammen ziehen. Franziska ist in der neuen Rechtsaussen-Partei engagiert und Laura fängt an, sich für Politik zu interessieren.
Mit ihrer besten Freundin Aylin, die in der Küche des Hotels arbeitet, ist Laura durch die zärtliche Solidarität der Arbeiter*innen-Klasse verbunden. Als Aylin herausfindet, dass Lauras Beziehung Franziska bei der Rechtsaussen-Partei engagiert ist, steht Lauras einzige Freundschaft auf dem Spiel. Erst die zufällige Begegnung mit der Mitte 60-jährige Trans*-Aktivistin Tamara eröffnet ihr eine neue Perspektive.

In langen, beobachtenden Einstellungen kommt »Krise ist immer« der Protagonistin näher und taucht mit Laura in ihre Klang-Welt ein. Im Dialog von Klangexperimenten und Bild entsteht ein aktuelles Gesellschaftsportrait, das die Solidarität der Freundschaft gegen den neoliberalen Kapitalismus in Anschlag bringt.

Jetzt Mitglied werden!

KINOWERKSTATT

Die Kinowerkstatt St. Ingbert ist eine nichtkommerzielle Spielstelle, die sehenswerte aktuelle sowie kulturell und filmgeschichtlich wichtige Filme zeigt.

KONTAKT

Pfarrgasse 49
D-66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880